Heiliger Dienst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heiliger Dienst

Beschreibung österreichische Fachzeitschrift, die sich mit den Themenbereichen Liturgiewissenschaft und liturgische Praxis beschäftigt.
Verlag Verlag St. Peter, Salzburg
Erstausgabe 1 1947
Erscheinungsweise Quartal
Chefredakteur P. Winfried Bachler OSB, Salzburg
Herausgeber Österreichisches Liturgisches Institut, Salzburg, in Zusammenarbeit mit der Liturgischen Kommission für Österreich und den universitären liturgischen Instituten; Erzabtei St. Peter
Weblink heiliger dienst
Artikelarchiv seit 1995
ISSN

Heiliger Dienst ist eine deutschsprachige Fachzeitschrift zu den Themenbereichen Liturgiewissenschaft und liturgische Praxis.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Zeitschrift erscheint seit Januar 1947[1] viermal im Jahr mit jeweils etwa 75 Seiten im Verlag St. Peter, Salzburg (Erzabtei St. Peter), anfangs im Rupertuswerk.

Inhalt und Herausgeberschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Österreichische Liturgische Institut stellt die Inhaltsverzeichnisse der Hefte der letzten Jahre online zur Verfügung.[2] Herausgegeben wird sie vom Österreichischen Liturgischen Institut, Salzburg, in Zusammenarbeit mit der Liturgischen Kommission für Österreich und den universitären liturgischen Instituten.

Zum Redaktionsteam gehören P. Winfried Bachler OSB, Salzburg, Albert Thaddäus Esterbauer, Salzburg, Christoph Freilinger, Linz, Liborius Olaf Lumma, Innsbruck, Gabriele Max, Gmunden, Michael Max, Neumarkt a. W., Rudolf Pacik, Salzburg, Andreas Redtenbacher, Klosterneuburg/Vallendar, Monika Scala, Klosterneuburg sowie Frank Walz, Salzburg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. DNB 012849510 im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek
  2. Heiliger Dienst. Österreichisches Liturgisches Institut, archiviert vom Original am 5. Dezember 2013; abgerufen am 14. Dezember 2013: „Hier finden Sie die Inhaltsverzeichnisse der letzten Jahrgänge“ i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.liturgie.at