Helga Baumgarten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helga Baumgarten

Helga Baumgarten (* 1947 in Stuttgart) ist eine deutsche Politikwissenschaftlerin, die sich vor allem mit Palästina befasst.

Biografie[Bearbeiten]

Helga Baumgarten wurde in Stuttgart geboren und ging in Harthausen (Stadtteil von Filderstadt) und Nürtingen zur Schule. Sie studierte Geschichte, Englisch und Latein in Tübingen. Es folgten Studienaufenthalte in New York und London. Nach weiteren Studien in Geschichte und Arabisch promovierte sie 1985 an der Freien Universität Berlin mit einer Dissertation zum Thema „Entstehung und Entwicklung der Palästinensischen Nationalbewegung 1948–1967/68. Untersuchungen zu Ideologie und Politik der Bewegung der Arabischen Nationalisten und der Nationalbewegung zur Befreiung Palästinas (Fateh)“.

1991 erschien Helga Baumgartens Werk zur palästinensischen Nationalbewegung. Sie arbeitete am Deutschen Orient-Institut Hamburg und für den Deutschen Akademischen Austauschdienst im israelisch besetzten Westjordanland und Gazastreifen. Seit Februar 1993 ist sie Professorin an der Universität Bir Zait bei Ramallah.

Helga Baumgarten lebt in Ostjerusalem, ist verheiratet und hat einen Sohn.

Werke[Bearbeiten]

Monografien[Bearbeiten]

  • Palästina: Befreiung in den Staat. Die palästinensische Nationalbewegung seit 1948. Suhrkamp 1991, ISBN 3-518-11616-9.
  • Arafat: Zwischen Kampf und Diplomatie. Ullstein, München 2002, ISBN 3-548-36419-5.
  • Hamas: Der politische Islam in Palästina. Diederichs, München 2006, ISBN 3-720-52820-0.

Beiträge[Bearbeiten]

  • Das Projekt eines palästinensischen Staates zwischen Demokratie und autoritärer Herrschaft. In: Uta Klein, Dietrich Thränhardt (Hg.): Gewaltspirale ohne Ende? Konfliktstrukturen und Friedenschancen im Nahen Osten. Wochenschau, Schwalbach 2002, S. 103–122.
  • “Discontented People” and “Outside Agitators”. The PLO in the Palestinian Uprising. In: Jamal Raji Nassar, Roger Heacock (Hg.): Intifada. Palestine at the Crossroads. Praeger/Greenwood, New York 1990, ISBN 027593411X, S. 207–226.
  • Autoritäre Systeme unter den Bedingungen der Globalisierung – das Beispiel Palästina. In: Peter Pawelka, Lutz Richter-Bernburg (Hg.): Religion, Kultur und Politik im vorderen Orient: Die islamische Welt im Zeichen der Globalisierung. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden 2004, ISBN 3531140981, S. 76–92.

Interviews[Bearbeiten]

Artikel[Bearbeiten]

  • Hamas an der Macht. In: Die Wochenzeitung, 31. August 2006 (Vorabdruck eines Kapitels aus dem Buch Hamas).
  • Hamas in Palästina. Das Dilemma der Islamisten. In: Qantara.de, 9. Februar 2006.

Weblinks[Bearbeiten]