Helikon-Oper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Helikon-Oper (russisch Геликон-Опера, Gelikon-Opera) ist ein in Moskau, Russische Föderation arbeitendes Opernensemble, das seit April 1990 besteht. Es wurde von Dmitri Bertman gegründet und hat sich bisher auf unkonventionelle Produktionen konzentriert. Chefdirigent ist Wladimir Ponkin.

Spielstätten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ensemble spielte bis zum Jahre 2006 in dem 250 Sitze fassenden Majakowski-Theater, dem früheren Ballsaal im Palast der kunstliebenden Familie Schachowskoi-Glebow-Streschnewa des 19. Jahrhunderts. Seit 2006 wurde dieses Theater, Helikon-1, „um- und ausgebaut“. Die Arbeiten wurden jedoch immer wieder durch bürokratische Störmanöver behindert, sodass das Ensemble jahrelang seine Aufführungen in anderen Moskauer Theatern durchführen musste. Derzeit spielt das Theater im Gebäude Neuer Arbat (Nowy Arbat) 11 mit der Bezeichnung Helikon-2, jedoch wird der Abschluss der Umbauarbeitenmit mit einem großen Fest an historischer Stätte im Oktober 2015 erfolgen.

Aufführungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wagner der Politsatiriker in: FAZ vom 11. November 2011, Seite 36