Denis Krief

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Denis Krief (* in Karthago, Tunesien) ist ein französisch-italienischer Opernregisseur.

Für seine Inszenierungen wurde er von der italienischen Presse mehrmals zum Regisseur des Jahres gewählt.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der in Tunesien geborene Denis Krief wuchs in Paris auf, wo er zunächst Klavier und Gesang studierte. Nach Abschluss seiner Studien begann er, sich dem Musiktheater zu widmen. Seit 1985 wurde er von verschiedenen französischen Theatern als Regisseur engagiert. Einen vorläufigen Höhepunkt erreichte seine Karriere mit der Inszenierung der Oper Benvenuto Cellini von Hector Berlioz an der Opéra de la Bastille seiner Heimatstadt.

Diese Produktion brachte ihm die Aufmerksamkeit der internationalen Opernkritik, was etliche internationale Engagements zur Folge hatte. Seither arbeitet er vor allem in Italien, Frankreich, Russland, Österreich, Deutschland und Japan.

Die Bühnenbilder und Kostüme zu seinen Inszenierungen entwirft Denis Krief stets selbst. Er spricht unter anderem französisch, italienisch, russisch, portugiesisch, englisch und deutsch.

Wichtige Inszenierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]