Herbert J. Carlisle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Herbert Carlisle (2014)

Herbert J. “Hawk” Carlisle (* 1957) ist ein US-amerikanischer Militärpilot und ehemaliger General der United States Air Force (USAF). Vom 4. November 2014 bis zum 10. März 2017 war er Befehlshaber des Air Combat Command (ACC), einem Hauptkommando der USAF mit Sitz auf der Langley Air Force Base, Virginia.

Zuvor kommandierte er vom 3. August 2012 an mit den Pacific Air Forces (PACAF) bereits ein dem U.S. Pacific Command (USPACOM) unterstelltes Hauptkommando der USAF.

Ausbildung und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carlisle trat der Air Force 1978 nach Abschluss eines Studiums an der U.S. Air Force Academy in Colorado Springs bei, wo er einen Bachelorabschluss in Mathematik erworben hatte, und diente nach absolvierter Pilotenausbildung bis Mitte der 1980er-Jahre in verschiedenen Verwendungen als Ausbilder. Nach seiner Beförderung zum Major (1989) erfüllte er während der '90er-Jahre als Offizier Kommandofunktionen auf Staffel- und Geschwaderebene, zuletzt zwischen 1998 und 2000 im Range eines Obersts als Kommandeur der 1st Operations Group auf der Langley Air Force Base, Virginia.[1]

Als Pilot kam Carlisle während seiner Laufbahn auf über 3600 Flugstunden auf den Mustern T-38, F-15A/B/C/D und C-17A, in seiner Zeit beim 4477th Test and Evaluation Squadron (1986–88) auch auf den sowjetischen MiG-21 und MiG-23. Seine weitere Ausbildung umfasst einen Masterabschluss in Betriebswirtschaftslehre von der Golden Gate University (1988), außerdem verschiedene Lehrgänge und Weiterbildungen unter anderem am Army War College (1997), an der Syracuse University (2002), dem Massachusetts Institute of Technology (2005) und der George Washington University (2007).[1]

Dienst im Generalsrang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Carlisle (rechts) mit dem damaligen Vorsitzenden des Generalstabs der USAF, General Norton A. Schwartz, während der Kommandoübernahme über die PACAF am 3. August 2012

Im Mai 2005 wurde Carlisle zum Kommandanten des auf der Elmendorf Air Force Base, Alaska, stationierten 3rd Wing der 11th Air Force berufen und in dieser Stellung im August desselben Jahres zum Brigadegeneral befördert.[1]

Im Juni 2007 erfolgte seine Versetzung ins Hauptquartier der USAF im Pentagon, zunächst drei Monate als Director, Operational Planning, Policy and Strategy, Deputy Chief of Staff for Air, Space and Information Operations, Plans and Requirements, dann ab November 2007 unter Beförderung zum Generalmajor als Director, Legislative Liaison im Stab des Secretary of the Air Force.[1]

Von September 2009 an kommandierte er im Range eines Generalleutnants die 13th Air Force auf der Hickham Air Base, Hawaii, bevor er im Januar 2011 als Deputy Chief of Staff for Operations, Plans and Requirements noch einmal ins Pentagon zurückkehrte.[1]

Am 23. Januar 2012 nominierte US-Präsident Barack Obama Carlisle für die Nachfolge von Gary L. North als Befehlshaber der PACAF. Der Senat bestätigte die Nominierung am 29. Juni, die Kommandoübergabe erfolgte schließlich am 3. August; Carlisles Beförderung zum General war bereits am Vortag erfolgt.[2][3]

Am 4. November übernahm Carlisle die Nachfolge von General Gilmary Hostage, der in den Ruhenstand trat, als Befehlshaber des ACC.[4] Am 10. März 2017 gab er das Kommando seinerseits an General James M. Holmes ab.[5]

Beförderungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Datum
US-O1 insignia.svg Second Lieutenant 31. Mai 1978
US-O2 insignia.svg First Lieutenant 31. Mai 1980
US-O3 insignia.svg Captain 31. Mai 1982
US-O4 insignia.svg Major 1. März 1989
US-O5 insignia.svg Lieutenant Colonel 1. Juni 1993
US-O6 insignia.svg Colonel 1. September 1998
US-O7 insignia.svg Brigadier General 1. August 2005
US-O8 insignia.svg Major General 10. Dezember 2007
US-O9 insignia.svg Lieutenant General  2. September 2009
US-O10 insignia.svg General 2. August 2012

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auswahl der Dekorationen, sortiert in Anlehnung an die Order of Precedence of Military Awards:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Herbert J. Carlisle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Biografie Carlisles bei der USAF (englisch; zuletzt abgerufen am 20. März 2014).
  2. Dokumentation des Verfahrens (PN1204-112) zur Beförderung Carlisles im Onlinearchiv der Library of Congress (englisch; zuletzt abgerufen am 20. März 2014).
  3. Ball, LuCelia: General Carlisle takes command of Pacific Air Forces. (Memento des Originals vom 21. Februar 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.7af.pacaf.af.mil Pacific Air Forces Public Affairs vom 6. August 2012 (englisch; zuletzt abgerufen am 20. März 2014).
  4. Stanley, Steve: Air Combat Command receives new leadership. (Memento des Originals vom 19. November 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.acc.af.mil Headquarters Air Combat Command Public Affairs vom 4. November 2014 (englisch; zuletzt abgerufen am 5. November 2014).
  5. Bell, Areca T.: Gen. James Holmes takes command of ACC. Headquarters Air Combat Command Public Affairs vom 10. März 2014 (englisch; zuletzt abgerufen am 11. März 2017).