Herbst-Adonisröschen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herbst-Adonisröschen
Herbst-Adonisröschen (Adonis annua)

Herbst-Adonisröschen (Adonis annua)

Systematik
Ordnung: Hahnenfußartige (Ranunculales)
Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae)
Unterfamilie: Ranunculoideae
Tribus: Adonideae
Gattung: Adonisröschen (Adonis)
Art: Herbst-Adonisröschen
Wissenschaftlicher Name
Adonis annua
L.

Das Herbst-Adonisröschen (Adonis annua, Syn. Adonis autumnalis L., Adonis phoenicea Bercht. & J.Presl) ist eine Pflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse (Ranunculaceae).

Darüber hinaus sind oder waren, zum Teil auch nur regional, auch folgende Bezeichnungen gebräuchlich: Blutströpfchen (Mark), Düwelsooge (Unterweser) und Schabab (Luzern).[1]

Beschreibung[Bearbeiten]

Das Herbst-Adonisröschen ist eine einjährige Pflanze. Die Stängel sind verzweigt und erreichen eine Höhe von 30 bis 40 cm. Die wechselständigen Blätter sind schwach geteilt.

Sie blüht im Sommer, von Juni bis September. Die glänzend roten Blüten erreichen einen Durchmesser von ungefähr 2,5 cm. Sie tragen fünf bis acht Kronblätter, welche zurückgeschlagen sind und bald abfallen. Ihr Zentrum ist schwarz.

Inhaltsstoffe[Bearbeiten]

Die Pflanze enthält 0,1 % bis 0,7 % Cardenolide, vor allem Adonitoxin und Cymarin. Dabei ist der Gehalt an Glykosiden während der Blütezeit am höchsten.

Verbreitung[Bearbeiten]

Das Adonisröschen stammt aus Südeuropa und dem südwestlichen Asien. Sie ist durch verunreinigtes Saatgut bereits im Neolithikum in Nordeuropa eingeführt worden (sogenannte Speirochorie) und war bis zum Ende des 19. Jahrhunderts vor allem in Getreidefeldern auf kalkhaltigen Böden häufig zu finden.[2] Mit der Verbesserung der Saatreinigung ist das Herbst-Adonisröschen nur noch selten auf Getreidefeldern zu finden. In Großbritannien ist deswegen die früher als Unkraut geltende Pflanze heute unter Schutz gestellt.[3]

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Georg August Pritzel, Carl Jessen: Die deutschen Volksnamen der Pflanzen. Neuer Beitrag zum deutschen Sprachschatze. Philipp Cohen, Hannover 1882, Seite 10, Digitalisat.
  2. Richard Mabey: Weeds – The Story of Outlaw Plants, S. 27
  3. Richard Mabey: Weeds – The Story of Outlaw Plants, S. 28

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Adonis annua – Sammlung von Bildern, Videos und AudiodateienVorlage:Commonscat/Wartung/P 2 fehlt, P 1 ungleich Lemma