Hermann Färber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hermann Färber

Hermann Klaus Färber (* 26. März 1963 in Böhmenkirch, Landkreis Göppingen) ist ein deutscher Politiker (CDU) und seit 2013 Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

Leben und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hermann Färber ist katholisch, verheiratet und hat fünf Kinder. Mit seiner Familie lebt er in Böhmenkirch.

Nach Besuch der Grund- und Hauptschule absolvierte Färber eine Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker und Landwirt. Danach besuchte er die Fachschule für Landwirtschaft, welche er als staatlich geprüfter Wirtschafter für Landbau abschloss. Im Anschluss folgte die landwirtschaftliche Meisterprüfung. Er führte über 25 Jahre den landwirtschaftlichen Familienbetrieb, bevor er 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages wurde.

Partei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Färber trat 2012 in die CDU ein, war aber bereits von 2004 bis 2009 parteiloses Mitglied der CDU Kreistagsfraktion Göppingen. Bei der parteiinternen Nominierung am 28. September 2012 wurde er mit 305 zu 198 Stimmen zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2013 gewählt.[1] Am 8. Juli 2016 wurde er mit 95,8 Prozent erneut zum Bundestagskandidaten der CDU im Landkreis Göppingen gewählt. Seit 2016 ist er es stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Göppingen.

Abgeordneter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Bundestagswahl am 22. September 2013 erhielt Färber 49,04 % der Erststimmen und gewann damit das Direktmandat im Wahlkreis Göppingen. Er ist seitdem Mitglied des Deutschen Bundestages.[2] Färber ist im 19. Deutschen Bundestag ordentliches Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft, im Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, sowie im Petitionsausschuss. Zudem ist er als stellvertretendes Mitglied im parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung vertreten.[3]

Hermann Färber gehört der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag an. In seiner Fraktion ist er Mitglied in den Arbeitsgruppen Ernährung und Landwirtschaft sowie Petitionen. Darüber hinaus engagiert er sich in zahlreichen parlamentarischen Gruppierungen. Der Christdemokrat ist Mitglied der Landesgruppe Baden-Württemberg.

Ehrenämter und Mitgliedschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Vorsitzender des Kreisbauernverbands Göppingen seit 1999[4]
  • Stellvertretender Vorsitzender des CDU-Kreisverbands Göppingen
  • Präsident des Chorverbands Hohenstaufen
  • Mitglied im Geschäftsführenden Vorstand im Landesbauernverbandes in Baden-Württemberg[5]
  • Aufsichtsrat der Buchstelle Landesbauernverband Baden-Württemberg GmbH, Steuerberatung, Wirtschaftsberatung, Buchhaltung
  • Beirat der Kreissparkasse Göppingen[6]
  • Botschafter der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf
  • Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Böhmenkirch
  • Mitglied des Musikvereins Frisch Auf Böhmenkirch
  • Mitglied im Schwäbischen Albverein
  • Mitglied der überparteilichen Europa-Union Deutschland[7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Hermann Färber – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bericht über die Nominierung des CDU-Bundestagskandidaten im Wahlkreis Göppingen
  2. Vorläufiges amtliches Endergebnis im Wahlkreis 263 Göppingen (PDF; 49 kB)
  3. Deutscher Bundestag - Biografien. Abgerufen am 8. Mai 2020.
  4. Vorstand Kreisbauernverband Göppingen
  5. Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V: Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V. Präsidium, Vorstand, Geschäftsführung. In: lbv-bw.de. 10. März 2019, abgerufen am 10. März 2019.
  6. Gremienmitglieder Kreissparkasse Göppingen (Memento vom 25. September 2013 im Internet Archive)
  7. Hermann Färber. In: Webseite der Europa-Union Deutschland. Abgerufen am 19. August 2020.