Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Herrn Stumpfes Zieh & Zupfkapelle
Allgemeine Informationen
Genre(s) Skrupellose Hausmusik
Gründung 1991
Website www.stumpfes.de
Gründungsmitglieder
Manfred „Manne“ Arold
Gesang, Waschbrett, Gitarre, Schlagzeug, Kontrabass, Conga, Banjos, Klarinette, Mandoline, Tenorhorn.
Michael „Flex“ Flechsler
Gesang, Akkordeons, Lapsteel, Gitarre, Mandoline, Orgel, Posaune, Tenorhorn, Kontrabass, Schlagzeug.
Marcel „Selle“ Hafner
Gesang, Tuba, Kontrabass, Gitarre, Trompete, Klavier.
„Benny Banano“

Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle ist eine schwäbische Kapelle, die in Baden-Württemberg und dem benachbarten Ausland (Frankreich / Schweiz) auftritt.

Sie ist die „Hausband“ der Mäulesmühle, „Hannes & der Bürgermeister“, „Laible & Frisch“ sowie der Sendung „Freunde in der Mäulesmühle“ (alle SWR).

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991 hatte das Quartett

  • Jürgen Ziegelbauer: Banjo,
  • Stephan Stumpf: Gitarre,
  • Marcel Hafner: Akkordeon und
  • Benny Banano: Tuba, Kontrabass

erste öffentliche Auftritte bei der „Tour de Ländle“ in Schwäbisch Gmünd. Während eines Konzerts kam Manfred Arold dazu. Man machte Straßenmusik in Stuttgart und Las Palmas. Beim Silvesterball 1992 des Theaters der Stadt Aalen schloss sich Michael „Flex“ Flechsler der Gruppe an und Jürgen Ziegelbauer verließ die Kapelle. Es folgte Straßenmusik in Bologna und Riccione. 1993 engagierte sich die Gruppe erfolgreich bei der Freilichtaufführung in den Limes-Thermen in Aalen in dem Stück „HEIMATLOS- eine Wirtshausoper in einem Rausch“. Roland Schimmel wurde als Manager requiriert und betreut seither die geschäftliche Seite der Band.

1994 kamen Auftritte in der Sendereihe des SDR „Sprungbrettl“. Nach dem Kontakt mit Theaterleiter Albin Braig gab es eine erste Fernseh-Aufzeichnung in dessen Komede-Scheuer Mäulesmühle. Seither existiert eine intensive Zusammenarbeit sowohl bei Fernsehproduktionen als auch bei gemeinsamen Gastspielen. Ab Oktober 1996 hatte die Band ein festes Engagement in der „Mäulesmühle“. Bis August 1997 wurde dreimal pro Woche das Programm „D’r Hannes soll reikomma“ gespielt. Dies war der allmähliche Übergang in die Professionalität. Im März erfolgte die Produktion der ersten CD: „Badenkele ‚n’ Klee“ und bald darauf die zweite CD „Unterwegs im Silberrausch“ (Live). 1998 schnitt das SWR Fernsehen ein komplettes Konzert mit und sendete ein ½-stündiges Bandportrait. 1999 trennte man sich von Stephan Stumpf. Seither spielt die Kapelle zu viert weiter. Die dritte CD „Drhoim“ (Studioproduktion) erschien ebenso wie die vierte CD Frummzig (Studio) im neu gegründeten Label SPION-Music. Bis 2012 haben die „Stumpfes“’ bereits 30.000 CDs verkauft.

Der SWR hatte im Dezember 2001 ein Konzert in der Seminarturnhalle in Nagold aufgezeichnet, diese Aufzeichnungen wurden für die 2003 erschienene DVD verwendet. In der neuen Fernsehsendung „Freunde in der Mäulesmühle“ mit Albin Braig und Karlheinz Hartmann als Moderatoren bilden die Stumpfes als Hauskapelle einen festen musikalischen Block. 2005 erfolgte die Präsentation der neuen CD „Sei wie Du“, die in die Rotation bei SWR 4 aufgenommen wurde. Im Herbst folgte eine Bayern-Tour und im Dezember spielte die Band beim Winterstimmen-Festival in Lörrach zusammen mit Kolleg(inn)en aus dem Elsass und der Schweiz. 2006 nahmen die Stumpfes ihre Fußball-WM-Hymne „Wir haben eine Fahne“ auf, die als Maxi-Single sowie als Beitrag zur CD „Heimspiel“, dem süddeutschen Beitrag zur WM, u.a. mit Fools Garden, Die Kleine Tierschau, Christoph Sonntag und Tango Five, veröffentlicht wurde. Im Frühjahr 2007 folgte die Veröffentlichung der neuen Live- CD/DVD unter dem Titel „Stumpfes Live“. Im Sommer gab es dann einen Auftritt beim SWR 4-Hörerfest im Mannheimer Luisenpark vor ca. 40.000 Besuchern. Kurz vor Weihnachten 2008 erschien die siebte CD „Henderscheviersche“. Die gemeinsame CD mit Albin Braig und Karlheinz Hartmann „Dronda en dr scheena Au“ erschien im November 2009. 2010 gab es ein Tourneeprogramm und Aufzeichnungen für die SWR Fernsehproduktion „Freunde in der Mäulesmühle“ und 2011 erfolgte die Aufnahme der CD „Wohlwär“ im Tonstudio Bauer Ludwigsburg.

Mit ihrem Soloprogramm sind die vier Musiker, mit ihren eigenen schwäbischen Texten zu eigenen oder auch „geliehenen“ Liedern, rund 80 Mal im Jahr zu Konzerten unterwegs und spielen dabei jeweils vor durchschnittlich 500–800 Menschen.

Hannes & der Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Start der Fernsehaufzeichnungen von „Hannes & der Bürgermeister“ ist Herrn Stumpfes Zieh & Zupfkapelle fester Bestandteil der Episoden. Die schwäbischen Mundartmusiker gestalten die Pausen zwischen den einzelnen Szenen mit musikalischen Stücken auf meist improvisierten Musikinstrumenten, wozu sie Lieder in schwäbischem Dialekt singen. Sie begleiten Hannes und den Bürgermeister auch bei deren Auftritten in vielen Städten Baden-Württembergs.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CD – Titel Erscheinungsdatum
Badenkele 'n' Klee 1997
Unterwegs im Silberrausch (Live) 1998
Drhoim 2001
Frummzigg 2002
abandasee (Maxi) 2004
Sei wie Du 2005
Wir haben eine Fahne (Maxi) 2005
Stumpfes Live 2007
Henderscheviersche 2008
Wohlwär 2011
Ogottogott 2014
sehr sogar 2017

DVD Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

DVD Titel Erscheinungsdatum
Konzertmitschnitt aus Nagold 2003
Stumpfes Live 2007
20 Jahre Jubel-Tour Live 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]