Holger Kreymeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Holger Kreymeier bei der Aufnahme der 100. Folge von Fernsehkritik-TV (2012)

Holger Volker Kreymeier (* 8. Dezember 1971 in Hamburg) ist ein deutscher Journalist, Autor und Medienunternehmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreymeier betreibt seit 2007 das Online-Magazin Fernsehkritik-TV, in dem er einen kritischen Blick auf das deutsche Fernsehen wirft.[1][2] Zuvor war er als freier Journalist u.a. beim Norddeutschen Rundfunk tätig. Der NDR beendete 2009 seine Mitarbeit im Zuge einer von Kreymeier initiierten Kampagne „Dafür zahl' ich nicht“,[3] die eine Parodie auf eine Werbekampagne der GEZ für die Rundfunkgebühr war.[4]

Kreymeier erhielt im Jahr 2011 den Deutschen Webvideopreis in der Kategorie „Persönlichkeit“.[5]

Kreymeier ist Geschäftsführer des Medienunternehmens Alsterfilm.[6] Im Juni 2013 eröffnete er ein Studio in Hamburg und gründete das Online-Portal Massengeschmack-TV, unter dessen Dach neben Fernsehkritik-TV weitere Online-Magazine erscheinen.

Für Aufmerksamkeit sorgten mehrere Rechtsstreitigkeiten, u.a. mit Katharina Saalfrank[7] und RTL.[8] Kritiker werfen Kreymeier dabei vor, die zahlreichen, zum Teil durch die Community durch Spenden finanzierten, Prozesse zur Selbstinszenierung zu instrumentalisieren.[9] So ließ Kreymeier 2011 beispielsweise seine Community darüber diskutieren und auch abstimmen, ob er ein aufgelegtes Ordnungsgeld bezahlen oder lieber Ordnungshaft antreten solle.[10] Einige Tage später entschied er sich das Ordnungsgeld zu bezahlen und startete dafür einen Spendenaufruf auf der Website.[11]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: Deutsche TV-Skandale. Ein polemisches Sachbuch. Kritischer Verlag, Hamburg, ISBN 3-9810011-0-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holger Kreymeier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berliner Zeitung, Der Meckerer vom Dienst
  2. Handelsblatt TV-Experte über „Wetten, dass..?“, „Die Samstagabendshow wird sterben“
  3. Spiegel Online: Posse um GEZ-Parodie: Herr Heidenreich vom NDR
  4. Süddeutsche Zeitung: „Dafür zahl ich nicht“
  5. Eintrag von Holger Kreymeier beim Deutschen Webvideopreis
  6. Focus: Alsterfilm auf neuen Wegen: Internet soll das bessere Fernsehen bieten
  7. Die Welt: „Super Nanny“ zieht gegen Blogger vor Gericht
  8. Die Welt: „Scheiß RTL“-T-Shirts bleiben verboten
  9. DWDL.de: RTL mahnt Geschäftemacherei von fernsehkritik.tv ab
  10. fernsehkritik.tv Community: Diskussion und Blogeintrag zur Ordnungshaft
  11. fernsehkritik.tv Blog: Ich zahl’ dann jetzt doch!