Holtland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Holtland führt kein Wappen
Holtland
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Holtland hervorgehoben
Koordinaten: 53° 17′ N, 7° 35′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Leer
Samtgemeinde: Hesel
Höhe: 4 m ü. NHN
Fläche: 14,71 km2
Einwohner: 2238 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 152 Einwohner je km2
Postleitzahl: 26835
Vorwahl: 04950
Kfz-Kennzeichen: LER
Gemeindeschlüssel: 03 4 57 011
Adresse der Verbandsverwaltung: Rathausstr. 14
26835 Hesel
Bürgermeister: Karl-Heinz Groß (SPD)
Lage der Gemeinde Holtland im Landkreis Leer
Borkum Lütje Horn (gemeindefrei) Bunde Weener Westoverledingen Rhauderfehn Leer (Ostfriesland) Ostrhauderfehn Detern Jemgum Moormerland Nortmoor Brinkum Neukamperfehn Holtland Firrel Schwerinsdorf Filsum Uplengen Hesel Landkreis Leer Landkreis Leer (Borkum) Niedersachsen Landkreis Emsland Königreich der Niederlande Emden Landkreis Aurich Landkreis Wittmund Landkreis Friesland Landkreis Ammerland Landkreis CloppenburgKarte
Über dieses Bild
Holländermühle in Holtland

Holtland ist eine Gemeinde in der Samtgemeinde Hesel im Landkreis Leer in Niedersachsen. Die Gemeinde hat 2238 Einwohner und erstreckt sich auf einer Fläche von 14,66 Quadratkilometern.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Gemeinde gehören neben der Ortschaft Holtland die Ortsteile Nücke und Siebestock.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft Holtland ist vor mehr als 1000 Jahren als Geestdorf entstanden. In einem Abgabenverzeichnis, den Urbaren des Klosters Werden, aus dem 9./10. Jahrhundert wird Holtland noch als Mundigast bezeichnet.[2]

Im Jahr 1891 fand man beim Abtragen eines Erdhügels im Kirchspiel Holtland eine Rolle mit 24 Münzen. Die Vorderseite zeigt ein griechisches Kreuz mit vier Punkten, je einer in jedem Winkel des Kreuzes, einem Perlenkranz um das Kreuz herum und die Umschrift X HLVDOVVICVS IMP, auf der Rückseite eine Tempel Fassade mit einem Kreuz auf der Spitze und der Umschrift XRISTIANA RELIGIO. Nach der Aufschrift handelt es sich um Münzen aus der Zeit Ludwig des Frommen, einem Sohn Karls des Großen, der in der Zeit von 814 bis 840 n.Chr. regierte. Unter den Münzen fand man ein menschliches Skelett. Vierzig Jahre vorher wurden auf diesem Erdhügel mehrere menschliche Skelette gefunden. Es handelte sich dabei wahrscheinlich um einen Grabhügel.[3]

In Holtland steht das älteste erhaltene Gotteshaus der Samtgemeinde Hesel, die über 750 Jahre alte Marienkirche.

Inmitten der Ortschaft findet sich die Holländerwindmühle als Wahrzeichen der Gemeinde. Sie wurde im Jahr 1864 fertiggestellt und ersetzte die alte Bockwindmühle von 1701.[4]

Im Mittelalter gehörte Holtland zu den Hooge Loogen in Ostfriesland.[5]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rat der Gemeinde Holtland besteht aus 13 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für die Mitgliedsgemeinde einer Samtgemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 2.001 und 3.000 Einwohnern.[6] Die 13 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2016 und endet am 31. Oktober 2021.

Die letzte Kommunalwahl vom 11. September 2016 ergab das folgende Ergebnis:[7]

Partei Anteilige Stimmen Anzahl Sitze Veränderung Stimmen Veränderung Sitze
SPD 62,6 % 8 -1,8 % -1
CDU 32,4 % 4 +12,6 % +1
Otto Weber 5,1 % 1 +5,1 % +1

Die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl 2016 lag mit 61,5 %[7] über dem niedersächsischen Durchschnitt von 55,5 %. Zum Vergleich – bei der vorherigen Kommunalwahl vom 11. September 2011 lag die Wahlbeteiligung bei 54,3 %.[8]

Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Bürgermeister der Mitgliedsgemeinden der Samtgemeinde Hesel werden nicht direkt gewählt, sondern von den Ratsmitgliedern in der konstituierenden Ratssitzung. Bürgermeister ist Karl-Heinz Groß von der SPD, stellvertretender Bürgermeister Manfred Schlömp.[9] Gemeindedirektor ist Uwe Themann.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Gemeinde verlaufen die Bundesstraßen 72 und 436. Südlich von der Gemeinde in Brinkum befindet sich ein Anschluss an die Bundesautobahn 28.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Andrea Bunjes (* 5. Februar 1976), Hammerwerferin, geboren in Holtland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Holtland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2015 (Hilfe dazu).
  2. Freerk Steinböhmer: Timberlae in Timberlae-Timmel -Entwicklungen eines Dorfes, Herausgeber Dorfverein "Ums Timmel e.V., 2011
  3. H. Thomsen: Zum Holtlander Münzfunde. In: Jahrbuch der Gesellschaft für bildende Kunst und vaterländische Alterthümer zu Emden. Bd. 9, 1890, S. 101–103 (online, abgerufen am 20. Mai 2017).
  4. ostfriesland.de: Holtlander Mühle, abgerufen am 20. Mai 2017.
  5. Dettmar Coldewey: Frisia Orientalis – Daten zur Geschichte des Landes zwischen Ems und Jade. 5. Auflage. Lohse-Eising, Wilhelmshaven 1987, ISBN 3-920602-13-7.
  6. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten, abgerufen am 28. Dezember 2016.
  7. a b extern.sghesel.de: Gemeinderatswahl Holtland 2016: Endergebnis (PDF; 394 kB), abgerufen am 28. Dezember 2016.
  8. sghesel.de: Gemeinderatswahl Holtland 2011: Endergebnis, abgerufen am 28. Dezember 2016 (PDF).
  9. sg-hesel.de: Gemeinderat Holtland, abgerufen am 28. Dezember 2016.