Hovedstadens Lokalbaner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hovedstadens Lokalbaner
RegioSprinter in Jægersborg

Hovedstadens Lokalbaner A/S (HL) ist ein Zusammenschluss zwischen fünf nordseeländischen Privatbahngesellschaften und der ehemaligen DSB-Strecke Lille Nord zwischen Hillerød und Helsingør.

Das Unternehmen wurde am 1. Juli 2001 gegründet. Das Transportunternehmen Movia ist der Mehrheitsaktionär. Movia gründete zudem das Unternehmen Lokalbanen A/S für den Betrieb und die Wartung der Fahrzeuge, während HL Eigentümer der Strecken und der Fahrzeuge ist.

Im Rahmen einer am 1. Januar 2009 erfolgten Reorganisation wurde HL eine Tochtergesellschaft von Lokalbanen. Bei dieser Gelegenheit wurde die Østsjællandske Jernbaneselskab der neu gegründete Gesellschaft Regionstog A/S übertragen.[1]

Am 1. Juli 2015 verschmolzen Regionstog A/S und Lokalbanen A/S zum neuen Unternehmen Lokaltog, das alle ehemaligen Privatbahnen in Seeland und Lolland umfasst und seither die Strecken der Hovedstadens Lokalbaner A/S betreibt.

Strecken[Bearbeiten]

Nærumbanen wird mit Regiosprinter bedient, die übrigen mit LINT 41.

Bis 1. Januar 2009 war die an Regionstog übergegangene Strecke

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. To selskaber – ti linjer. moviatrafik.dk, abgerufen am 18. Februar 2014 (dänisch).
  2. Der Streckenabschnitt Snekkersten–Helsingør gehört Banedanmark, alle Züge verkehren bis und ab Helsingør