Hundestaupevirus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hundestaupevirus
Systematik
Reich: Viren
Ordnung: Mononegavirales
Familie: Paramyxoviridae
Unterfamilien: Paramyxovirinae
Gattung: Morbillivirus
Art: Hundestaupevirus
Taxonomische Merkmale
Genom: (-)ssRNA linear
Baltimore: Gruppe 5
Symmetrie: helikal
Hülle: vorhanden
Wissenschaftlicher Name
Canine distemper virus (engl.)
Taxon-Kurzbezeichnung
CDV

Das Hundestaupevirus oder Canine Staupevirus (Canine distemper virus CDV) ist ein behülltes Virus aus der Familie Paramyxoviridae. Es ist der Erreger der Staupe, einer hochansteckende Infektion bei Hundeartigen (Canoidea). Infektionen bei Großkatzen (Pantherinae) wurden gelegentlich beschrieben. Das CDV verursacht eine multisystemische, sehr variable Erkrankung über eine an Leukozyten gebundene Virämie. Eine Beteiligung des ZNS ist häufig.

Das CDV wurde erstmals 1905 von Henri Carré isoliert.[1] Es ist eng verwandt mit dem Masernvirus und dem Rinderpestvirus. Die Virionen des CDV sind unregelmäßig geformt und etwa 150–250 nm groß; filamentöse Partikel mit einer Länge von mehreren Hundert Nanometern sind ebenfalls möglich. Das gefaltete, helikale Kapsid ist 18 nm im Durchmesser groß und 600–800 nm lang. Es enthält einen linearen RNA-Strang mit negativer Polarität, der etwa 15,9 kb lang ist. Das CDV besitzt anders als andere Paramyxoviren als Mitglied der Gattung Morbillivirus keine Neuraminidase, es zeigt auch keine Hämagglutinin-Aktivität.

Es gibt Hinweise auf eine Beteiligung des CDV bei der Ätiologie der Osteodystrophia deformans des Menschen.[2][3]

Quellen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • B. Liess, O.-R. Kaaden (Hg.): Virusinfektionen bei Nutz- und Haustieren, 2. Aufl. Hannover 2003
  • T. T. Brunt et al: Family Paramyxoviridae. In: C.M. Fauquet, M.A. Mayo et al.: Eighth Report of the International Committee on Taxonomy of Viruses, London, San Diego, 2004

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Carré, H. Sur la maladie des jeunes chiens In: Comptes rendus de l'académie des sciences [III] 1905, 140:689-90 und 1489-91
  2. M. T. Gordon, D. C. Anderson, P. T. Sharpe: Canine distemper virus localised in bone cells of patients with Paget's disease In: Bone 12, 1991, S. 195–201 PMID 1910961.
  3. J. A. Hoyland, J. A. Dixon, J. L. Berry, M. Davies, P. L. Selby, A. P. Mee: A comparison of in situ hybridisation, reverse transcriptase-polymerase chain reaction (RT-PCR) and in situ-RT-PCR for the detection of canine distemper virus RNA in Paget's disease In: J. Virol. Methods 109, 2003, S. 253–259 PMID 12711070.