Hunrodeiche

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Hunrodeiche

Die Hunrodeiche, selten auch Hunrodseiche genannt, im Harz ist eine über 1000 Jahre[1] alte Eiche bei Hainfeld im Landkreis Mansfeld-Südharz in Sachsen-Anhalt.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hunrodeiche befindet sich im Unterharz im Naturpark Harz/Sachsen-Anhalt. Im Biosphärenreservat Karstlandschaft Südharz steht sie direkt östlich von Hainfeld, einem Ortsteil der Stadt Südharz, am Waldrand der Hochfläche Hainfeld auf etwa 461 m ü. NHN[2] an der Silberbachstraße (Hainfeld–Stolberg); der Silberbach entspringt als Thyra-Zufluss wenige Hundert Meter südöstlich der Eiche.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hunrodeiche ist als Naturdenkmal (ND)[2] ausgewiesen. Um den mächtigen knorrigen Stamm umfassen zu können, benötigt man etwa sechs Erwachsene[1]. Bis etwa zum Jahr 2000 trug der Baum noch zahlreiche grüne Triebe; heute künden nur noch der Stamm und einige teils mächtige, zumeist abgeschnittene Äste vom langen Leben der Eiche. Der Brusthöhenumfang beträgt 6,65 m (2015).[3] Im November 2015 wurde in 20 Meter Entfernung eine neue Traubeneiche gepflanzt.[4]

Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hunrodeiche war bis 2016 als Nr. 216[5] in das System der Stempelstellen der Harzer Wandernadel einbezogen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Artikel Wandertour Harzgarten Stolberg mit Infos zur Hunrodeiche auf ausflugsziele-harz.de;
    siehe auch die Aufschrift eines Schildes am Baum: „…über tausend Jahre alte Eiche“, auf karstwanderweg.de
  2. a b Sachsen-Anhalt-Viewer des Landesamtes für Vermessung und Geoinformation (Hinweise)
  3. Hunrodeiche bei Stolberg im Verzeichnis Monumentaler Eichen. Abgerufen am 1. Januar 2017
  4. Heinz Noack: Baumpflanzung in Stolberg: Neue Hunrodeiche auf dem Hainfeld. In: mz-web.de. 15. November 2015, abgerufen am 12. September 2018.
  5. Harzer Wandernadel: Veränderte Stempelstellen seit 16.04.2016, auf harzer-wandernadel.de;
    siehe hierzu auch ehemalige Stempelstelle 216 – Hunrodeiche (Memento vom 11. Februar 2013 im Webarchiv archive.today), aus harzer-wandernadel.de

Koordinaten: 51° 34′ 18,9″ N, 10° 56′ 12,5″ O