IC 5152

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxie
IC 5152
{{{Kartentext}}}
Abbildung der Galaxie IC 5152 anhand von Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops
Abbildung der Galaxie IC 5152 anhand von Aufnahmen des Hubble-Weltraumteleskops
AladinLite
Sternbild Indus
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 22h 02m 41,5s[1]
Deklination -51° 17′ 47″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ IA(s)m  [1]
Helligkeit (visuell) 10,5 mag [2]
Helligkeit (B-Band) 11,1 mag [2]
Winkel­ausdehnung 5′ × 3,2′ [2]
Positionswinkel 100° [2]
Flächen­helligkeit 13,4 mag/arcmin² [2]
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0.000407 ± 0.000007  [1]
Radial­geschwin­digkeit (122 ± 2) km/s  [1]
Hubbledistanz
vrad / H0
(4 ± 0) · 106 Lj
(1,11 ± 0,09) Mpc [1]
Geschichte
Entdeckung DeLisle Stewart
Entdeckungsdatum 1899
Katalogbezeichnungen
IC 5152 • PGC 67908 • ESO 237-027 • IRAS 21594-5132 • 2MASX J22024152-5117471 • SGC 215926-5132.3 •

IC 5152 ist eine irreguläre Galaxie vom Hubble-Typ IA(s)m? im Sternbild Indianer am Südsternhimmel und ist etwa 4 Millionen Lichtjahre von der Milchstraße entfernt.

Trotz eines Sterns im Vordergrund der Magnitude 7,7 (HD 209142) gehört sie zu den Galaxien, deren einzelne Sterne am leichtesten aufgelöst und beobachtet werden können. Es ist eine offene Frage, ob IC 5152 noch als entferntes Mitglied zur lokalen Gruppe gehört.[3]
Im selben Himmelsareal befindet sich u. a. die Galaxie NGC 7168.

Das Objekt wurde im Jahr 1899 von dem Astronomen DeLisle Stewart entdeckt.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: IC 5152 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d NASA/IPAC EXTRAGALACTIC DATABASE
  2. a b c d e SEDS: IC 5152
  3. Albert A. Ziljstra: A Dwarf Irregular Galaxy at the Edge of the Local Group: Stellar Populations and Distance of IC 5152. In: Astronomical Journal. 117, Nr. 4, April 1999, S. 1743–1757. arxiv:astro-ph/9812330. bibcode:1999AJ....117.1743Z. doi:10.1086/300802. Abgerufen am 11. März 2011.
  4. Seligman