Ian Young (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ian Young
Personalia
Geburtstag 21. Mai 1943
Geburtsort NeilstonSchottland
Position Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
0000–1961 Neilston Waverley
1961–1962 Celtic Glasgow
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1962–1968 Celtic Glasgow 101 (2)
1968–1970 FC St. Mirren
1970 Beith Juniors
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1965 Schottland U-23 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Ian Young (* 21. Mai 1943 in Neilston; † 11. Dezember 2019[1]) war ein schottischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ian Young kam im Juni 1961 von seinem Jugendverein Neilston Waverley nach Parkhead. Sein Debüt bei Celtic gab Young im Glasgow Cup gegen Third Lanark im Mai 1962. Mit Celtic Glasgow gewann er in den 1960er Jahren dreimal die Schottische Meisterschaft, zweimal den Pokal und dreimal den Ligapokal. Im Jahr 1967 siegte er mit Celtic als Teil der Lisbon Lions im Finale des Europapokals der Landesmeister gegen Inter Mailand. Für die Bhoys absolvierte er bis zum Jahr 1968 insgesamt 164 Pflichtspiele und erzielte 3 Tore. Im Mai 1968 wechselte er zum FC St. Mirren. 1970 spielte er kurzzeitig bei den Beith Juniors. Seine Karriere beendete er durch eine Knieverletzung im Alter von nur 27 Jahren. Im Jahr 2013 veröffentlichte Young eine Autobiographie über seine Zeit bei Celtic.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ian Young spielte im Jahr 1965 einmal in der schottischen U-23 gegen England.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

mit Celtic Glasgow:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ian Young in der Datenbank von thecelticwiki.com (englisch)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ian Young: Life with the Lions; Autobiografie: 2013

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Former Celtic defender Ian Young dies aged 76. 11. Dezember 2019, abgerufen am 26. Dezember 2019 (englisch).