Ibrahim Teteh Bangura

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ibrahim Bangura
Teteh Bangura.JPG
Teteh Bangura
Spielerinformationen
Name Ibrahim Teteh Bangura
Geburtstag 27. Dezember 1989
Geburtsort FreetownSierra Leone
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2006–2008 FC Kallon
2009 Cleveland City Stars 9 0(2)
2009 → Cascade Surge (Leihe) 7 0(8)
2010 FC Kallon
2010 → Köping FF (Leihe)
2011 AIK 17 (15)
2011– Bursaspor 35 0(6)
2013 → Şanlıurfaspor (Leihe) 8 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2011– Sierra Leone 4 0(1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 1. August 2013

2 Stand: 17. Januar 2012

Ibrahim Teteh Bangura (* 27. Dezember 1989 in Freetown) ist ein sierra-leonischer Fußballspieler. Der Stürmer bestritt seine bisherige Profikarriere in seinem Heimatland, den Vereinigten Staaten und Schweden.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bangura begann seine Karriere im Erwachsenenbereich 2006 beim FC Kallon in seiner Heimatstadt. Dort entwickelte er sich zu einem torgefährlichen Stürmer, so dass er einerseits seine ersten Berufungen in die sierra-leonische Nationalmannschaft erhielt und als Torschützenkönig der Premier League das Interesse im Ausland weckte. 2009 wechselte er gemeinsam mit seinem Landsmann Warren Kanu zu den Cleveland City Stars in die zweithöchste Spielklasse der Vereinigten Staaten, die USL First Division.[1] Bereits kurze Zeit später verlieh ihn der Klub an Cascade Surge in die USL Premier Development League. Dort zeigte er sein Talent als effektiver Stürmer, so dass er alsbald wieder zu den City Stars zurückkehrte. Ende 2009 löste sich jedoch das Franchise auf, sein Vertrag verlor damit Gültigkeit.

Im Anschluss an den Auslandsaufenthalt kehrte Bangura zunächst in sein Heimatland zu seiner ersten Spielstation zurück. Für den FC Kallon spielte er eine Halbserie, ehe er sich im Juli auf Leihbasis dem schwedischen Viertligisten Köping FF in der Division 2 anschloss.[2] Bereits kurz nach seiner Ankunft beobachtete ihn der Erstligist AIK, bei dem bereits sein Landsmann Mohamed Bangura unter Vertrag stand.[3] Im September verpflichtet ihn schließlich der Klub aus Solna, bei dem er einen bis Ende 2013 gültigen Drei-Jahres-Kontrakt unterzeichnete.[4] In der Saisonvorbereitung auf die Spielzeit 2011 meistens Ergänzungsspieler, kam er am ersten Spieltag im Lokalderby gegen Djurgårdens IF als Einwechselspieler für Martin Kayongo-Mutumba zu seinem Debüt in der Allsvenskan. Sein Debüt in der Startformation an der Seite von Viktor Lundberg, Daniel Tjernström, Nils-Eric Johansson und Daniel Gustavsson gegen Mjällby AIF am folgenden Spieltag krönte er mit seinen ersten beiden Pflichtspieltoren für den Verein. Auch in der Folge war er torgefährlich und etablierte sich im vorderen Bereich der Torschützenliste. Am 16. Spieltag erzielte er beim 4:0-Heimsieg gegen Halmstads BK alle vier Tore.

Gleichauf mit Mathias Ranégie an der Spitze der Torschützenliste der Allsvenskan liegend, hatte Bangura international das Interesse verschiedener Vereine geweckt. Anfang August gab schließlich AIK den Wechsel des Stürmers in die Türkei bekannt, wo er sich Bursaspor anschloss.[5] Für die Rückrunde der Spielzeit 2012/13 wurde er an den türkischen Zweitligisten Şanlıurfaspor ausgeliehen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uslsoccer.com: „Cleveland adds Sierra Leone duo“ (abgerufen am 26. Mai 2011)
  2. bblat.se: „Bangura klar för KFF“ (abgerufen am 26. Mai 2011)
  3. fotbolldirekt.se: „Näste Bangura på plats i AIK“ (abgerufen am 26. Mai 2011)
  4. svd.se: „Dubbelt Bangura i AIK nästa säsong“ (abgerufen am 26. Mai 2011)
  5. aikfotboll.se: „Teteh Bangura lämnar AIK“ (abgerufen am 8. August 2011)