Inghem

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Inghem
Wappen von Inghem
Inghem (Frankreich)
Inghem
Gemeinde Bellinghem
Region Hauts-de-France
Département Pas-de-Calais
Arrondissement Saint-Omer
Koordinaten 50° 40′ N, 2° 15′ OKoordinaten: 50° 40′ N, 2° 15′ O
Postleitzahl 62129
Ehemaliger INSEE-Code 62471
Eingemeindung 1. September 2016
Status Commune déléguée

Ehemaliges Rathaus (Mairie) von Inghem

Inghem (niederländisch: Ingheim) ist eine ehemalige französische Gemeinde im Département Pas-de-Calais in der Region Hauts-de-France. Sie gehörte zum Arrondissement Saint-Omer und zum Kanton Fruges (bis 2015: Kanton Aire-sur-la-Lys). Die Einwohner werden Inghemois genannt.

Mit Wirkung vom 1. September 2016 wurde sie mit der früheren Gemeinde Herbelles zur Commune nouvelle Bellinghem zusammengelegt. Inghem ist eine Commune déléguée mit 534 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) innerhalb der neuen Gemeinde.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Inghem liegt etwa 41 Kilometer südöstlich von Calais. Umgeben wird Inghem von den Nachbarorten Helfaut im Norden, Ecques im Osten, Clarques im Süden und Südosten, Herbelles im Südwesten sowie Pihem im Westen und Nordwesten.

Durch das Umland führt die Autoroute A26.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
243 243 254 268 296 302 355 431
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Notre-Dame aus dem Jahre 1769
  • Kapelle Notre-Dame-de-Lourdes
  • Kalvarien
Kirche Notre-Dame

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Inghem – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien