Innenminister

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Innenminister ist der Leiter des Ministeriums, das sich um innere Angelegenheiten eines Landes kümmert (Innenministerium).

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nancy Faeser ist seit dem 8. Dezember 2021 Bundesministerin des Inneren in Deutschland

Seit dem 8. Dezember 2021 ist Nancy Faeser (SPD) Bundesministerin des Innern, die das Bundesministerium des Innern und Heimat leitet.

Sowohl in den Ländern als auch im Bund ist der Posten in den Regierungen eingerichtet. In den Stadtstaaten mit Senatsverfassung (Hamburg, Bremen und Berlin) heißt der Innenminister Innensenator oder Senator des Inneren.

Der Innenminister leitet wie jeder andere Minister sein Ressort in eigener Verantwortung, ist aber dem Regierungschef (Bundeskanzler oder Ministerpräsident) gemäß dessen Richtlinienkompetenz unterworfen, wenn das jeweilige Landesrecht dies vorsieht. Ihm kann in den Bundesländern eine weitere Verwaltungsebene nachgeordnet sein: die Regierungspräsidien.

Der Bundesminister des Innern ist gegenüber den Innenministern der Länder in Bundesangelegenheiten weisungsbefugt; da in der Regel die Verwaltung jedoch in der Kompetenz der Länder liegt, besteht nur in wenigen Angelegenheiten ein solches Weisungsrecht.

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gerhard Karner ist seit dem 6. Dezember 2021 Innenminister Österreichs

In Österreich leitet der Innenminister das Bundesministerium für Inneres. Seit dem 6. Dezember 2021 ist Gerhard Karner (ÖVP) Bundesminister für Inneres.

Schweiz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alain Berset (SP) ist seit 1. Januar 2012 Vorsteher des EDI (Schweiz).

In der Schweiz entspricht einem Innenminister der Vorsteher des Eidgenössischen Departements des Innern (EDI) im Bundesrat, welcher aber in den Medien (vor allem seit Ausbruch der Corona-Epidemie) häufiger Gesundheitsminister als Innenminister genannt wird. Im Gegensatz zu den Innenministerien anderer Länder sind die Agenden der inneren Sicherheit beim Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) angesiedelt – vergleichbar dem Innenministerium der Vereinigten Staaten. Das EDI ist demgegenüber vor allem zuständig für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik sowie Kultur.

Vereinigte Staaten von Amerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Innenministerium der Vereinigten Staaten heißt United States Department of the Interior, wobei die Zuständigkeit für Innere Sicherheit bei einigen Behörden (FBI, ATF, DEA) des United States Department of Justice (Justizministerium) und dem United States Department of Homeland Security (Ministerium für Heimatschutz) liegt.

Sonstige Staaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wiktionary: Innenminister – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]