International Bitterness Unit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rückenetikett der Karlsberg Brauerei mit Angaben über die Bittereinheiten

International Bitterness Unit (IBU), ursprünglich EBU (European Bitterness Unit), ist eine von der European Brewery Convention (EBC) festgelegte Maßeinheit (Bittereinheit) für den über die Hopfenbeigabe eingebrachten Iso-alpha-Säureanteil im Bier. Die Maßeinheit entspricht nicht der real geschmeckten Bitterkeit von Bier, da diese durch viele weitere Stoffe im Bier bestimmt wird.

1 IBU entspricht definitionsgemäß 1 mg/l Iso-alpha-Säure und wird spektralphotometrisch mit Hilfe eines Isooctanauszugs des Bieres bestimmt. Näherungsweise lässt sich der Wert auch mit Hilfe unterschiedlicher Formeln über die Angabe des alpha-Säuregehalts des verwendeten Hopfens, der Kochdauer des Hopfens und diverser Korrekturfaktoren grob ermitteln.[1][2]

Im Allgemeinen heißt es, dass IBU-Werte über ca. 100 für den Menschen nicht mehr unterscheidbar sind.[3]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beispiele für typische IBU-Werte verschiedener Biersorten:[2]

Biersorte IBU von IBU bis
Altbier 25 50
Barley Wine 35 95
Berliner Weißbier 3 8
Bockbier (dunkel) 20 27
Bockbier (hell) 25 35
Doppelbock 16 26
Eisbock 25 35
Export 20 30
India Pale Ale 40 70
Kölsch: 18 30
Märzenbier 18 25
Helles 18 28
Leichtbier 15 28
Münchner Dunkel 18 28
Pils 35 45
Porter 20 40
Rauchbier 20 30
Weizenbier (dunkel) 10 20
Weizenbier (hell) 8 20
Weizenbock 15 30
Zwickelbier (Kellerbier) 20 35

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der große IBU-Schwindel. 2017, abgerufen am 2. August 2021.
  2. a b Bittereinheiten - International Bitterness Units (IBU). Abgerufen am 2. August 2021.
  3. Beer Styles Study Guide. Juli 2019, abgerufen am 2. August 2021.Vorlage:Cite web/temporär