Ivan Repušić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ivan Repušić (geboren 1978 in Imotski (ehem. Jugoslawien, heute Kroatien)) ist ein kroatischer Dirigent.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ivan Repušić studierte Dirigieren an der Musikakademie in Zagreb bei Igor Gjadrov und Vjekoslav Šutej.[1] Es folgten Studien bei Jorma Panula und Gianluigi Gelmetti und Assistenzen bei Kazushi Ōno am Badischen Staatstheater Karlsruhe und Donald Runnicles an der Deutschen Oper Berlin.[1] Seine Karriere startete er 2002 als Dirigent am Kroatischen Nationalnationaltheater in Split, wo er von 2006 bis 2008 Chefdirigent und Operndirektor war.

Von 2010 bis 2013 war Repušić als 1. Kapellmeister an der Staatsoper Hannover beschäftigt und leitete dort Opernaufführungen des Repertoires. Ab 2012 war er Kapellmeister an der Deutschen Oper Berlin. Gastdirigate führten ihn u. a. an die Hamburgische Staatsoper, die Semperoper Dresden und die Komische Oper Berlin, und er leitete als Gast das Orchestra Sinfonica Giuseppe Verdi di Milano, die Prager Symphoniker und die Slowenische Philharmonie.

Ab der Spielzeit 2016/17 ist er für drei Jahre als Generalmusikdirektor an die Staatsoper Hannover berufen.[1] Das Münchner Rundfunkorchester wählte ihn ab der Spielzeit 2017/18 zum Nachfolger seines Chefdirigenten Ulf Schirmer.[2]

CD-Produktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Rainer Wagner: Das ist der neue Kopf der Staatsoper, in: Hannoversche Allgemeine Zeitung, 22. September 2014
  2. Nachricht, in: Die Welt, 7. Mai 2016, S. 25