Júlio César (Fußballspieler, Februar 1980)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Júlio César da Silva e Souza)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Júlio César
Spielerinformationen
Name Júlio César da Silva e Souza
Geburtstag 26. Februar 1980
Geburtsort ItaguaíBrasilien
Größe 181 cm
Position Stürmer
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1999–2002 Fluminense Rio de Janeiro 8 0(3)
2002–2003 Lokomotive Moskau 20 0(4)
2003–2004 CF Estrela Amadora 57 (11)
2004–2004 Gil Vicente FC 16 0(3)
2005–2008 AEK Athen 92 (35)
2008–2008 Rapid Bukarest 15 0(2)
2009–2011 Gaziantepspor 42 (16)
2011–2012 Figueirense FC 67 (24)
2013–2014 Coritiba FC 60 (11)
2015–2016 Ceará SC 17 0(3)
2016 Mirassol FC 14 0(2)
2016 FC Goa 11 0(1)
2017– Madureira EC 4 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Februar 2017

Júlio César, mit vollem Namen Júlio César da Silva e Souza (* 26. Februar 1980 in Itaguaí), ist ein brasilianischer Fußballspieler. Er spielt seit Anfang 2017 für Madureira EC.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Gewinn des Campeonato Carioca mit Fluminense Rio de Janeiro wechselte er 2002 zum russischen Erstligisten Lokomotive Moskau. Mit dem Verein wurde er 2002 russischer Meister und 2003 russischer Supercup-Sieger. Anschließend wechselte er zu CF Estrela Amadora nach Portugal, musste mit seinem neuen Team am Ende der Saison 2003/04 aber absteigen. Er wechselte im Sommer 2004 zum Gil Vicente FC, verließ den Klub Anfang 2015 bereits wieder zu AEK Athen in die griechische Super League. Dort erreichte er mit seiner Mannschaft in den Spielzeiten 2005/06 sowie 2006/07 die Vizemeisterschaft hinter Olympiakos Piräus.

Im Sommer 2008 holte Rapid Bukarest Júlio César in die rumänische Liga 1. Bereits nach einem halben Jahr löste er seinen Vertrag wieder auf. Nach sechs Monaten ohne Verein verpflichtete ihn im Sommer 2009 der türkische Erstligist Gaziantepspor. Nach Ende seines Vertrages im Sommer 2011 kehrte er nach Brasilien zurück.

Titel und Ehrungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fluminense FC

Lokomotive Moskau

Coritiba FC

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]