Jean Gaudin (Glasmaler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Gaudin (* 10. November 1879 in Clermont-Ferrand; † 16. November 1954 in Paris) – auch Ernest Jean Gaudin – war ein französischer Glasmaler und Mosaikkünstler..

Leben[Bearbeiten]

Jean Gaudin ist der Sohn des Glasmalers Félix Gaudin (1851–1930), dessen Pariser Atelier er im Jahr 1909 übernahm. Sein Sohn Pierre Gaudin (1903–1973) folgte der Familientradition und wurde ebenfalls Glasmaler.

Œuvres (Auswahl)[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Jean-François Luneau: Félix Gaudin - peintre-verrier et mosaïste 1851–1930. Presses Universitaires Blaise-Pascal, Clermont-Ferrand 2006, ISBN 2-84516-284-7 (nicht ausgewertet)
  • Laurence de Finance: Un patrimoine de lumière 1830–2000. Verrières des Hauts-de-Seine, Seine-Saint-Denis, Val-de-Marne. Éditions du patrimoine (Centre des monuments nationaux), Paris 2003, ISBN 2-85822-781-0.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Jean Gaudin (Glasmaler) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien