Jean Yanne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean Yanne, bürgerlich: Jean Roger Gouyé (* 18. Juli 1933 in Les Lilas, Département Seine-Saint-Denis; † 23. Mai 2003 in Morsains, Département Marne), war ein französischer Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der junge Jean begann als Journalist zu arbeiten, bevor er sich der Theatergruppe von Yves Robert anschloss, um Komiker und schließlich Schauspieler zu werden.

Yanne war neben vielen Größen des französischen Kinos zu sehen, wie zum Beispiel Stéphane Audran oder Catherine Deneuve, und bald selbst einer von ihnen. Er gewann 1972 den Darstellerpreis bei den Internationalen Filmfestspielen von Cannes und drehte noch bis kurz vor seinem Tod. Seinen letzten Film Atomik Circus – Le retour de James Bataille konnte er jedoch nicht mehr vollenden, da er während der Dreharbeiten verstarb. Seine Rolle wurde von Jean-Pierre Marielle übernommen und der Film erhielt am Beginn des Abspanns eine Widmung an den Verstorbenen.

Als Schauspieler war er in rund 100 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Als Regisseur verantwortete er von 1972 bis 1985 sieben Filme, bei denen er auch an der Drehbuchentwicklung beteiligt war. Er war auch als Filmproduzent tätig.

Verheiratet war Yanne seit 1975 mit der französischen Schauspielerin Mimi Coutelier.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]