Jehoschua

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jehoschua, Jeschua in den Varianten des Masoretischen Textes

Jehoschua ist eine Transkription des hebräischen Personennamens יְהוֹשֻׁעַ jəhōšuaʿ, der in der Bibel mehrfach vorkommt und noch heute gebraucht wird.

Herleitung und Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Namen יְהוֹשֻׁעַ jəhōšuaʿ handelt es sich um die hebräische Urform des Namens, der im Deutschen als Josua wiedergegeben wird.[1]

Nach dem babylonischen Exil wurde meist die Kurzform יֵשׁוּעַ jēšūaʿ verwendet. Diese ist biblisch fast ausnahmslos für Priester oder Leviten belegt, was darauf hindeutet, dass der Name nachexilisch exklusiv in Priesterfamilien genutzt wurde.[2]

Bei Jehoschua handelt es sich um den ersten JHWH-haltigen Namen im Alten Testament.[3]

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Israel ist der Langname יְהוֹשֻׁעַ jəhōšuaʿ nach wie vor weit verbreitet[4]. Im Jahr 2020 nahm er den Platz 94 der Liste der beliebtesten Vornamen[5] ein.

Dagegen wird die Kurzform יֵשׁוּעַ jēšūaʿ des Namens insbesondere von orthodoxen Juden seit der Zeit der Verbreitung des Urchristentum (d. h. etwa ab dem Jahr 70) nicht mehr verwendet, weil „Jeshua Ha-Nosri“ wörtlich „Jesus von Nazareth“ bedeutet[6], und mithin ein aus jüdischer Sicht falscher Prophet/Apostat bzw. falscher Messias gewürdigt werden würde, bzw. Gotteslästerung einherging.

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben der deutschen Transkription Jehoschua existiert die englische bzw. internationale Transkription Yehoshua.[7]

Für weitere Varianten: siehe Josua#Varianten

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Biblische Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jüdische Antike[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Josua ben Josef Lorki (auch Joschua ha-Lorki; † um 1419), jüdischer Arzt
  • Jehoschua Falk (1555–1614), Talmudist und Halachist in Lemberg
  • Jehoschua Benveniste (Joshua Raphael ben Israel Benveniste; um 1590- um 1665), jüdischer Gelehrter in der Türkei
  • Jehoschua Hankin (Yehoshua Hankin, Josua Hankin, auch: Chenkin; 1864–1945), zionistischer Pionier
  • Jehoschua Rabinowitz (1911–1979), israelischer Politiker der Awoda und Minister
  • Jehoschua Bar-Hillel (1915–1975), israelischer Philosoph, Mathematiker und Linguist
  • Yehoshua Lakner (Jehoschua Lakner; 1924–2003), israelisch-schweizerischer Komponist
  • Joschua Maza (eigentlich Jehoschua Maza; * 1931), israelischer Politiker
  • Jehoschua Kenaz (1937–2020), israelischer Schriftsteller
  • Joschua Sobol (eigentlich Jehoschua Sobol; * 1939), israelischer Dramatiker und Schriftsteller

Weiterer Vorname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Familienname[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wilhelm Gesenius: Hebräisches und aramäisches Handwörterbuch über das Alte Testament. 18. Auflage. Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 2013, ISBN 978-3-642-25680-6, S. 449.
  2. Christoph Rösel: Jeschua. In: WiBiLex. Deutsche Bibelgesellschaft, März 2012, abgerufen am 6. August 2022.
  3. Ludwig Köhler, Walter Baumgartner: Hebräisches und aramäisches Lexikon zum Alten Testament. 3. Auflage. Band 2. Koninklijke Brill NV, Leiden/Boston 2004, S. 379 f.
  4. Yehoshua. In: Vornamen WElweit. Matthias Grönert, abgerufen am 6. August 2022.
  5. Popularity in Israel. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 6. August 2022.
  6. Martin Hengel Between Jesus and Paul: studies in the earliest history of … 1983 S. 187 „A. Schalit, Namenworterbuch zw Flavius Josephus, 1968, 60f. counts 19 people with the name, Tcherikover-Fuks, CPJ III, … It is all the more striking that soon after 70 the short form yeSua“' disappears almost completely from Jewish sources as a proper name. YeSua"' han-nosri had made it impossible for Jews. "
  7. Yehoshua. In: Behind the Name. Mike Campbell, abgerufen am 6. August 2022 (englisch).