Jeremy Loops

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jeremy Loops, 2016
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Trading Change
  CH 51 24.07.2016 (2 Wo.)
Critical as Water
  CH 43 25.03.2018 (1 Wo.)

Jeremy Loops (* 4. März 1984 in Kommetjie, bürgerlich Jeremy Hewitt) ist ein südafrikanischer Singer-Songwriter und Umweltaktivist.[2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hewitt studierte zunächst an der University of Cape Town Immobilienwirtschaft. Nachdem er mit einem Bsc Honours erfolgreich abschloss, plante er zunächst als Anlageberater Karriere zu machen. Diese Pläne zerschlugen sich allerdings rasch und er bereiste zwei Jahre lang über 20 Länder. In dieser Zeit entstand der Plan, als Singer-Songwriter seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Zusammen mit dem Rapper Motheo Moleko und dem Saxophonisten Jamie Faull, veröffentlichte er im Jahr 2014 sein Debütalbum Trading Change. Das Album erreichte nach wenigen Wochen in Südafrika die Nummer 1 der Charts und wurde mit Gold ausgezeichnet. Für iTunes Südafrika war es zudem das Album des Jahres. Mit den ausgekoppelten Nr. 1-Singles Down South (feat. Motheo Moleko), Skinny Blues und „Sinner“ gelang dem Modern-Folk-Sänger auch der internationale Durchbruch.

Es folgten Einzel-Konzerte und Festival-Auftritte in den Vereinigten Staaten und Europa. Bei den MTV Africa Music Awards 2015 gewann er den Best Pop & Alternative Award, bei den South African Music Awards wurde er zweimal nominiert, u. a. als bester Newcomer. Außerdem erhielt er den MK Award als bester Live Act.[3][4][5]

Nach der Mitte Oktober startenden US-Tour im Vorprogramm der kalifornischen World Music-Band Rebelution, trat er auch als Vorband des Nummer-1-Indie-Pop-Duos Twenty One Pilots in Europa auf. Die letzten drei Shows der Tour wurden jedoch aufgrund der Terroranschläge in Paris kurzfristig abgesagt.[6][7]

Im Januar 2016 startete er seine erste eigene Europa-Tour Continental-Drift, die auch mehrere Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz beinhaltet.[8]

Loops’ Mutter stammt aus der Schweiz. Er hat zwei Schwestern.[9][10]

Musikstil[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loops nimmt seine verschiedenen Soundschleifen mit seiner Loop Station selbst auf und legt diese zu mehreren Layern übereinander. Dieser Musikstil inspirierte ihn zu seinem Künstlernamen.[11]

Umweltpolitisches Engagement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Anschluss an seine Weltreise und seine Rückkehr nach Kapstadt kontaktierte Loops seinen alten Freund Misha Teasdale und engagierte sich für die Kampagne, 1000 Bäume zu pflanzen. Loops ist außerdem Mitbegründer der südafrikanischen Umweltorganisation Greenpop und engagiert sich nach wie vor im Besonderen gegen die Abholzung der Wälder.[12]

Preise und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013
    • MK Awards: Best Male Artist
  • 2014
    • MK Awards: Best Live Act
  • 2015

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2014: Trading Change
  • 2018: Critical as Water

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2011: Jeremy Loops

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Still with Me (mit Cassper Nyovest)
  • 2016: See, I Wrote It for You (Sean PM Remix)
  • 2017: Waves
  • 2017: The Shore (mit Motheo Moleko)
  • 2018: Gold
  • 2019: My People (mit James Hersey)

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Living in a Paradise (Grassy Spark feat. Jeremy Loops)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Charts CH
  2. http://www.famousbirthdays.com/people/jeremy-loops.html
  3. http://www.whatsonincapetown.com/post/profile-jeremy-loops/
  4. http://strom-muenchen.com/event/jeremy-loops/
  5. http://www.ub-comm.de/?p=3279
  6. http://strom-muenchen.com/event/jeremy-loops/
  7. http://www.ub-comm.de/?p=3279
  8. http://www.ub-comm.de/?p=3279
  9. http://www.miwi.ch/?p=8224
  10. http://www.famousbirthdays.com/people/jeremy-loops.html
  11. http://www.knusthamburg.de/programm/jeremy-loops/
  12. http://www.greenpop.org/