Jewgenija Alexandrowna Manjukowa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jewgenija Manjukowa Tennisspieler
Nation: RusslandRussland Russland
Geburtstag: 17. Mai 1968
1. Profisaison: 1989
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 429.742 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 154:116
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 66 (22. Juni 1992)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 187:92
Karrieretitel: 4 WTA, 20 ITF
Höchste Platzierung: 18 (21. November 1994)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Jewgenija Alexandrowna Manjukowa (russisch Евгения Александровна Манюкова; * 17. Mai 1968 in Moskau) ist eine ehemalige russische Tennisspielerin. Sie feierte ihre größten Erfolge im Doppel und im Mixed.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manjukowa gewann in ihrer Karriere, die von 1989 bis 1996 andauerte, vier Doppeltitel auf der WTA Tour. 1994 erreichte sie im Doppel Platz 18 der Weltrangliste.

Ihr größter Erfolg war der Titelgewinn im Mixed 1993 bei den French Open an der Seite ihres Landsmannes Andrei Olchowski.

Von 1993 bis 1995 war sie Mitglied des russischen Fed-Cup-Teams, von ihren 20 Partien konnte sie acht für sich entscheiden. Manjukowa nahm für Russland auch an den Olympischen Spielen 1992 in Barcelona teil.

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mixed[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Kategorie Partner Finalgegner Ergebnis
1 Juli 1993 French Open Grand Slam Russland 1991Russland Andrei Olchowski Sudafrika 1961Südafrika Elna Reinach
Sudafrika 1961Südafrika Danie Visser
6:2, 4:6, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]