Joanne Linville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Beverly Joanne Linville (* 15. Januar 1928 in Bakersfield, Kalifornien; † 20. Juni 2021 in Los Angeles) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspielerin war Linville überwiegend in kleineren Charakterrollen zu sehen, insgesamt trat sie zwischen 1950 und 2005 in über 80 Film- und Fernsehproduktionen auf. Unter anderem spielte sie 1968 eine romulanische Kommandeurin in der Raumschiff-Enterprise-Folge The Enterprise Incident sowie 2001 die Kolumnistin Hedda Hopper im Fernsehfilm James Dean mit James Franco. Mindestens ebenso bedeutend wie ihre Filmkarriere war aber auch ihre Arbeit als Protegee und enge Vertraute der berühmten Schauspiellehrerin Stella Adler. Später unterrichtete sie selbst viele Schüler nach Adlers Methode und eröffnete gemeinsam mit ihrer Kollegin Irene Gilbert 1985 die Schauspielakademie Stella Adler Academy in Los Angeles.[1]

Von 1962 bis 1973 war sie mit dem Filmemacher und Schauspieler Mark Rydell verheiratet. Sie hatten zwei Kinder. Linville starb im Alter von 93 Jahren.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Valerie J. Nelson: Irene Gilbert dies at 76; cofounder of Stella Adler's Los Angeles acting academy. In: Los Angeles Times. 28. Mai 2011, ISSN 0458-3035 (latimes.com [abgerufen am 5. Juni 2018]).
  2. Ethan Shanfeld: Joanne Linville, Who Played a Romulan Commander in ‘Star Trek,’ Dies at 93. In: variety.com. 21. Juni 2021, abgerufen am 22. Juni 2021 (englisch).