Jochen Pützenbacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jochen Pützenbacher (* 9. März 1939 in Solingen) ist ein deutscher Hörfunkmoderator.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Rundfunkkarriere des als Hans Jochem Pützenbacher in Solingen geborenen gelernten Friseurmeisters, Maskenbildners und Berufschullehrers begann 1970, als er als Sprecher beim deutschen Programm von Radio Luxemburg (RTL) engagiert wurde. 1973 machte ihn der damalige Programmdirektor Frank Elstner zum Chefsprecher und später zum Unterhaltungschef. 1993 erhielt er bei der Löwenverleihung von Radio Luxemburg den Ehrenlöwen.

Auf den Vier fröhlichen Wellen von Radio Luxemburg war er in den 1970er und 80er Jahren einer der beliebtesten Moderatoren. Einen Durchbruch als Fernsehmoderator hat er trotz einiger Versuche (z. B. Micro Macro beim WDR, Mit Schraubstock und Geige beim SWF, die Fernsehadaption seiner Hörfunksendung Ein Tag wie kein anderer bei RTLplus) nicht erreicht. Pützenbacher moderiert noch vereinzelt Galaveranstaltungen und war Dozent an der Deutschen Hörfunkakademie in Oberhausen.

Pützenbacher wurde 1986 zusammen mit seinen RTL-Kolleginnen Helga Guitton und Haidy Jacobi mit dem Ordre de mérite des Großherzogtums ausgezeichnet. Er lebt auch nach dem Ende seiner Hörfunktätigkeit bei RTL im Großherzogtum Luxemburg.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Biografie auf RADIOJournal - RTL Radio Luxemburg Fanpage (erstellt in Zusammenarbeit zwischen RTL Radio und RADIOJournal - Das Branchenmagazin für Radio und Neue Medien)