Löwe von Radio Luxemburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Löwe von Radio Luxemburg war ein Hörfunk- bzw. Fernsehpreis, den der Sender Radio Luxemburg bzw. RTL-Radio von 1959 bis 1995 an Künstler aus dem Bereich des Schlagers und der Popmusik vergab. Später wurde der Preis auch für andere Kategorien, wie etwa Politik (ab 1990) verliehen.

Der Preis wog mit Sockel 2,5 kg und war 26 cm hoch. Er wurde von dem Luxemburger Maler und Bildhauer Auguste Tremont 1958 in seinem Atelier entworfen und gegossen.

Der Löwe ging schließlich Ende der 1990er-Jahre zusammen mit dem Telestar von ARD und ZDF im Deutschen Fernsehpreis auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Erfinder der Löwenverleihung war unter anderem der Moderator und Schlagersänger Camillo Felgen. Mit den Löwen sollten die erfolgreichsten Stars der Hitparade von Radio Luxemburg ausgezeichnet werden. Maßgebend waren Verkaufszahlen und die Hitparadeneinsätze.

Die erste Verleihung fand am 17. März 1959 in Frankfurt am Main statt. Damals wurden nur 3 Bronzelöwen verliehen. Bei der zweiten Verleihung im gleichen Jahr in der Grugahalle Essen wurden bereits Löwen in Gold, Silber und Bronze verliehen. Ab 1960 wurden dann jährlich zwei Mal die Löwen in Gold, Silber und Bronze verliehen.

Bis in die 1960er-Jahre waren es vornehmlich deutsche Schlagerinterpreten, die ausgezeichnet wurden, dann kam der Trend zu englischsprachigen Liedern. Anfangs wurden die Preise nur vor wenigen Journalisten verliehen. Später wurden sie im Rahmen einer großen Unterhaltungsgala vergeben. Seit 1972 gab es auch einen Ehrenlöwen.

Seit den 80er-Jahren gab es die Preise nur noch einmal im Jahr. Später wurden die Goldenen Löwen in mehreren Kategorien verliehen, auch gab es Club-Löwen, Publikums-Löwen, Politik-Löwen (ab 1990) oder sonstige Löwen, wie etwa den Platin-Löwen.

Die Preisträger ab 1959[Bearbeiten]

Jahr Veranstaltungsort Gold Silber Bronze Ehrenlöwe
1. 1959 Frankfurt am Main - - Fred Bertelmann
(Der lachende Vagabund)
Cornelia Froboess
(I love you Baby)
Peter Kraus
(Sugar Baby)
-
2. 1959 Essen Peter Kraus
(Sugar Baby)
Cornelia Froboess
(I love you Baby)
Nilsen Brothers
(Tom Dooley)
-
3. 1959 Wiesbaden Freddy Quinn
(Die Gitarre und das Meer)
James Brothers
(Cowboy-Billy)
Dalida
(Am Tag, als der Regen kam)
-
4. 1959/60 An Bord der "United States" Freddy Quinn
(Unter fremden Sternen)
Freddy Quinn
(Du musst alles vergessen)
Ivo Robic
(Morgen)
-
5. 1960 Wiesbaden Freddy Quinn
(Irgendwann gibt’s ein Wiedersehen)
René Carol
(Kein Land kann schöner sein)
Jan und Kjeld
(Banjo Boy)
-
6. 1960 An Bord der "United States" Connie Francis
(Die Liebe ist ein seltsames Spiel)
Lale Andersen
(Ein Schiff wird kommen)
Caterina Valente
(Rosalie, musst nicht weinen)
-
7. 1961 Wiesbaden Gus Backus
(Da sprach der alte Häuptling der Indianer)
Ivo Robic
(Mit 17 fängt das Leben erst an)
Peter Steffen
(Als ich ein kleiner Junge war)
-
8. 1961 Bad Soden Freddy Quinn
(La Paloma)
Nana Mouskouri
(Weiße Rosen aus Athen)
Peter Kraus
(Schwarze Rose Rosemarie)
-
9. 1962 Essen Freddy Quinn
(Wann kommt das Glück auch zu mir)
Mina
(Heißer Sand) Cornelia Froboess
(Zwei kleine Italiener)
Orchester Bob Moore
(Mexico)
-
10. 1962 Essen Freddy Quinn
(Junge, komm bald wieder)
Will Brandes
(Baby-Twist)
Sacha Distel
(Adios Amigo)
Joe Dassin
(Ya Ya)
-
11. 1963 SS "Homeric" Jan und Kjeld
(Auf meinem alten Banjo)
Rex Gildo
(Zwei blaue Vergissmeinnicht)
Manuela
(Schuld war nur der Bossa Nova)
-
12. 1963 Düsseldorf Freddy Quinn
(Lass mich noch einmal in die Ferne)
Gitte Hænning
(Ich will ’nen Cowboy als Mann)
Medium-Terzett
(Winnetou-Lied)
Gitte und Rex
(Vom Stadtpark die Laternen)
Manuela
(Sonderpreis "Goldene Bonny")
13. 1965 Knokke Petula Clark
(Downtown)
Martin Lauer
(Taxi nach Texas)
Hans-Jürgen Bäumler
(Wunderschönes fremdes Mädchen)
-
14. 1965 Essen Udo Jürgens
(Siebzehn Jahr, blondes Haar)
Roy Black
(Du bist nicht allein)
Drafi Deutscher
(Marmor, Stein und Eisen bricht)
-
15. 1966 Essen Freddy Quinn
(Hundert Mann und ein Befehl)
Roy Black
(Ganz in Weiß)
Chris Andrews
(Yesterday Man)
-
16. 1966 Bremen Roy Black
(Irgendjemand liebt auch dich)
Dave Dee, Dozy, Beaky, Mick & Tich
(Bend it)
Rex Gildo
(Augen wie zwei Sterne)
-
17. 1967 Essen Roy Black
(Frag nur dein Herz)
Mireille Mathieu
(Paris en colere)
Engelbert
(Release me)
-
18. 1967  ? Bee Gees
(Massachusetts)
Roy Black
(Meine Liebe zu dir)
Peter Alexander
(Der letzte Walzer)
Roy Black
("Goldenes Radio der Starparade")
19. 1968 Essen Peter Alexander
(Schön muss es sein, dich zu lieben)
Heintje
(Zwei kleine Sterne)
Manuela
(Wenn es Nacht wird in Harlem)
Dorthe
(Sind sie der Graf von Luxemburg)
-
20. 1968 Essen Heintje
(Heidschi Bumbeidschi)
Peter Alexander
(Komm und bedien dich)
Udo Jürgens
(Mathilda)
Freddy Quinn
(Meine Welt - deine Welt)
-
21. 1969 Essen Peter Alexander
(Liebesleid)
Freddy Quinn
(Alle Abenteuer dieser Erde)
Adamo
(Es geht eine Träne auf Reisen)
-
22. 1969  ? Ricky Shayne
(Es wird ein Bettler zum König)
Michael Holm
(Mendocino) Andy Kim
(Baby I love you)
The Equals
(Viva Bobby Joe)
-
23. 1970 Essen Roy Black
(Dein schönstes Geschenk)
Christian Anders
(Nie mehr allein)
Peter Maffay
(Du)
Tee Set
(Ma belle amie)
-
24. 1970 Dortmund Miguel Rios
(A Song of Joy)
Roy Black
(Ich hab geträumt, das Glück kam heut zu mir)
Daliah Lavi
(Oh, wann kommst du)
-
25. 1971 Essen Roy Black
(Für dich allein)
Freddy Quinn
(St. Helena)
Vicky Leandros
(Ich bin)
-
26. 1971 Dortmund Roy Black und Anita
(Schön ist es auf der Welt zu sein)
Daliah Lavi
(Willst du mit mir gehn)
Udo Jürgens
(Zeig mir den Platz an der Sonne)
Chris Roberts
(Hab ich dir heute schon gesagt, dass ich dich liebe)
-
27. 1972 Essen The Congregation
(Softly whispering I love you)
Mouth & MacNeal
(How do you do)
Christian Anders
(Es fährt ein Zug nach nirgendwo)
-
28. 1972 Dortmund Jürgen Marcus
(Eine neue Liebe ist wie ein neues Leben)
Roy Black
(Mein Herz ist bei dir)
Christian Anders
(6 Uhr früh in den Straßen)
The Spotnicks
(If you could read my mind)
Ernst Huberty
für ARD-Sportschau
29. 1973 Essen Bernd Clüver
(Der Junge mit der Mundharmonika)
Jürgen Marcus
(Ein Festival der Liebe)
Cliff Richard
(Power to all our friends)
Cindy & Bert
(Immer wieder sonntags)
Peter Alexander
30. 1973 Essen Bernd Clüver
(Der kleine Prinz)
Lobo
(I’d love you to want me)
Chris Roberts
(Warum)
Jürgen Marcus
(Schmetterlinge können nicht weinen)
Walter Scheel
(Hoch auf dem gelben Wagen)
31. 1974 Essen ABBA
(Waterloo)
Jürgen Marcus
(Irgendwann kommt jeder mal nach San Francisco)
Christian Anders
(Einsamkeit hat viele Namen)
Bernd Clüver
(Das Tor zum Garten der Träume)
James Last
32. 1974 Essen Gitte Hænning
(Ich hab die Liebe verspielt in Monte Carlo)
Michael Holm
(Tränen lügen nicht)
Howard Carpendale
(Du fängst den Wind niemals ein)
George McCrae
(Rock your Baby)
Fischer-Chöre
33. 1975 Dortmund Udo Jürgens
(Griechischer Wein)
Queen
(Killer Queen)
Jürgen Marcus
(Ein Lied zieht hinaus in die Welt)
Freddy Quinn
(Die Insel Niemandsland)
Rudi Carrell
34. 1975 Dortmund Jürgen Marcus
(Ein Engel, der mich liebt)
Mireille Mathieu
(Der Zar und das Mädchen)
Juliane Werding
(Wenn du denkst, du denkst, dann denkst du nur, du denkst)
George Baker Selection
(Paloma Blanca)
-
35. 1976 Dortmund Pussycat
(Mississippi)
Frank Farian
(Rocky)
Roy Black
(Liebe, wie sie dir gefällt)
Brotherhood of Man
(Save your kisses for me)
Otto Waalkes
36. 1976 Dortmund Bay City Rollers
(Rock and Roll love letters)
Peter Alexander
(Die kleine Kneipe)
Jürgen Drews
(Ein Bett im Kornfeld)
David Dundas
(Jeans on)
Heino
37. 1977 Dortmund Baccara
(Yes Sir, I can Boogie)
Smokie
(Living next door to Alice)
Jürgen Marcus
(Die Uhr geht vor)
Willem
(Tarzan ist wieder da)
"an einen junger Mann
stellvertretend für das Publikum"
38. 1977 Dortmund Uriah Heep
(Lady in Black)
Boney M
(Belfast)
Tony Holiday
(Tanze Samba mit mir)
Curd Jürgens
39. 1978 Dortmund Boney M
(Rivers of Babylon)
Udo Jürgens und die Nationalelf
(Buenos Dias Argentina)
Vader Abraham
(Das Lied der Schlümpfe)
Caterina Valente
40. 1979 Dortmund Peter Maffay
(So bist du)
Peter Maffay
1982 Dortmund Peter Maffay
(Lieber Gott)
48. 1984 Dortmund Nino de Angelo
(Jenseits von Eden)
Gitte Hænning
50. 1986 Dortmund Peter Maffay (Jubiläumslöwe)
53. 1989 Dortmund David Hasselhoff
(Looking For Freedom)
Bonnie Bianco
(Straight From Your Heart)
Nicki
(Koana war so wie Du)
Cliff Richard
54. 1990 Dortmund Matthias Reim
(Verdammt, ich lieb’ Dich)
Viktor Lazlo & Stefan Waggershausen
(Das erste Mal tats noch weh)
Nick Kamen
(I promised myself)
 ?
55. 1991 Dortmund Diether Krebs & Gundula
(Ich bin der Martin, ne)
Udo Lindenberg
(Ein Herz kann man nicht reparieren)
Marc Cohn
(Walking In Memphis)
Peter Maffay
56. 1992

57. Verleihung[Bearbeiten]

Die Verleihung fand am 16. Oktober 1993 in der Westfalenhalle in Dortmund statt.

58. Verleihung[Bearbeiten]

Die Verleihung fand am 22. Oktober 1994 in der Westfalenhalle in Dortmund statt.

59. Verleihung[Bearbeiten]

Die letzte Löwenverleihung von RTL-Radio fand am 21. Oktober 1995 in der Westfalenhalle in Dortmund statt.

Weblinks[Bearbeiten]