Johan Bonny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johan Bonny, 2009
Wappen von Johan Bonny.

Johan Jozef Bonny (* 10. Juli 1955 in Ostende, Provinz Westflandern, Belgien) ist römisch-katholischer Bischof von Antwerpen.

Leben[Bearbeiten]

Bonny studierte in Brügge, Löwen und Rom. Nach seiner Priesterweihe am 20. Juli 1980 und Promotion an der Päpstlichen Universität Gregoriana 1982 war er zunächst als Dozent im Priesterseminar der Diözese Brügge tätig. Seit 1997 war er Rektor des Belgischen Kollegs in Rom und Mitarbeiter im Päpstlichen Rat für die Einheit der Christen.

Am 28. Oktober 2008 ernannte ihn Papst Benedikt XVI. zum Bischof von Antwerpen. Die Bischofsweihe spendete ihm am 4. Januar 2009 der Vorsitzende der belgischen Bischofskonferenz und Erzbischof von Mecheln-Brüssel, Godfried Kardinal Danneels, in der Antwerpener Liebfrauenkathedrale. Mitkonsekratoren waren Walter Kardinal Kasper, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, sein Amtsvorgänger Paul Van den Berghe und Roger Joseph Vangheluwe, Bischof von Brügge. Sein Wahlspruch lautet Agnus pascet illos.

Am 21. Januar 2010 ernannte ihn Benedikt XVI. zudem zum Mitglied des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen.[1]

Am 16. Juni 2012 wurde Johan Bonny als Großoffizier in den Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem investiert.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

 Commons: Johan Bonny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  1. Nomine nel Pontificio Consiglio per la Promozione dell’Unità dei Cristiani, in: Presseamt des Heiligen Stuhls: Tägliches Bulletin vom 21. Januar 2010.
  2. De Orde van het Heilig Graf : Newsletter Juni 2012 XVII, (PDF-Datei; 1,46 MB), holysepulchre.be, abgerufen am 8. August 2012 (französisch/niederländisch)


Vorgänger Amt Nachfolger
Paul Van den Berghe Bischof von Antwerpen
seit 2008
...