José Manuel Pinto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
José Manuel Pinto
Jose Manuel Pinto - Reus Febrero 2010.jpg
José Manuel Pinto im Februar 2010
Spielerinformationen
Name José Manuel Pinto Colorado
Geburtstag 8. November 1975
Geburtsort El Puerto de Santa MaríaSpanien
Größe 185 cm
Position Torwart
Junioren
Jahre Station
1992–1994 Safa San Luis
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994–1998
1997–1998
1998–2008
2008–2014
Real Betis B
Real Betis
Celta Vigo
FC Barcelona
68 (0)
1 (0)
181 (0)
34 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2013/14

José Manuel Pinto Colorado (* 8. November 1975 in El Puerto de Santa María) ist ein ehemaliger spanischer Fußballspieler. Der Torhüter spielte von 2008 bis 2014 beim FC Barcelona.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

José Manuel Pinto war zehn Jahre lang Publikumsliebling des spanischen Fußballklubs Celta de Vigo. Seit seinem Wechsel 1998 von der 2. Mannschaft von Betis Sevilla gelang es ihm, sich zu einem der renommiertesten Torhüter Spaniens hochzuarbeiten. Jedoch wurde er erst ab der Saison 2004/05 zum unumstrittenen Stammtorwart des Klubs.[1] So errang er in der Saison 2005/06, als Vigo sich für den UEFA Cup qualifizierte, die Trofeo Zamora, den Titel für den Torhüter mit den wenigsten Gegentoren in der Primera División. Dennoch konnte er in der darauffolgenden Spielzeit nicht den Abstieg des Teams von Celta de Vigo verhindern, mit dem er danach nochmals auf- und wieder abstieg.

Während der Rückrunde 2007/08 wurde Pinto für eine Leihgebühr von 500.000 Euro an den FC Barcelona ausgeliehen, da sich der zweite Torwart der Katalanen, Albert Jorquera bei einem Spiel mit der Auswahl Kataloniens einen Kreuzbandriss zugezogen hatte. In drei Spielen für Barcelona kassierte er acht Tore. Dennoch löste Barcelona am 30. Mai 2008 seine Option auf den Kauf des Spielers ein und gab ihm einen Vertrag für ein Jahr mit Verlängerungsoption.

Pinto hütet seitdem regelmäßig in der Copa del Rey, dem spanischen Pokal, das Tor des FC Barcelona anstelle von Stammtorwart Víctor Valdés. Im Dezember 2012 verlängerte Pinto seinen Vertrag bis 2014.[2]

Am 25. August 2010 war er Held des Finales des Torneig Gamper, als er im Elfmeterschießen gegen den AC Milan drei Mal parierte.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: José Manuel Pinto – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BDFutbol: Pinto
  2. FCBarcelona.cat: Agreement to extend Pinto contract to June 30, 2014
  3. FCBarcelona.cat: Penalty Stoppers