Joshua Hay

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
NeuseelandNeuseeland  Joshua Hay Eishockeyspieler
Geburtsdatum 2. Dezember 1988
Größe 182 cm
Gewicht 82 kg
Position Stürmer
Schusshand Rechts
Karrierestationen
2005–2013 Botany Swarm
2013–2014 HF Linköping
2014–2015 Solway Sharks
seit 2015 Botany Swarm

Joshua Hay (* 2. Dezember 1988) ist ein neuseeländischer Eishockeyspieler, der seit 2017 erneut beim Botany Swarm in der New Zealand Ice Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Joshua Hay spielte seit Beginn seiner Karriere als Eishockeyspieler zunächst in der Mannschaft von Botany Swarm (bis 2007: South Auckland Swarm) in der New Zealand Ice Hockey League. Mit diesem Team aus Auckland wurde er 2007, 2008, 2010 und 2011 neuseeländischer Meister sowie 2006 Vizemeister. Trotz des verlorenen Finales wurde er 2006 zum wertvollsten Spieler des Endspiels erklärt. Durch die vier Titelgewinne, an denen Hay beteiligt war, wurde Botany Swarn neuseeländischer Rekordmeister. 2013 zog es ihn nach Europa, wo er zunächst beim HF Linköping in der schwedischen Division 3, der fünften Liga des skandinavischen Landes, spielte. 2014 wechselte er zu den Solway Sharks in die National Ice Hockey League, die dritthöchste englische Spielklasse. Seit 2017 spielt er wieder für seinen Stammverein Botany Swarm.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Juniorenbereich spielte Hay mit der neuseeländischen Auswahl bei den U-18-Weltmeisterschaften 2005 und 2006 und den U-20-Weltmeisterschaften 2005, 2007 und 2008, als er nach seinen Landsleuten Chris Eaden und Michael Beaton drittbester Torschütze des Turniers war, jeweils in der Division III. Bei der U-20-Weltmeisterschaft 2006 stand er in der Division II auf dem Eis. Aber auch seine beiden Tore gegen Spanien – es waren die einzigen der neuseeländischen Mannschaft im gesamten Turnier – konnten den Abstieg nicht verhindern.

Für die Herren-Nationalmannschaft nahm Hay an den Weltmeisterschaften der Division II 2006, 2008, 2010, 2011, 2012, als er als bester Spieler seiner Mannschaft ausgezeichnet wurde, 2013, 2014 und 2015 sowie der Division III 2007 und 2009 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

NZIHL-Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 10 108 51 49 100 335
Playoffs 3 3 4 3 7 6

(Stand: Ende der Saison 2017)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]