Neuseeländische Eishockeynationalmannschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Neuseeland Neuseeland
Auswahltrainer UngarnUngarn Janos Kaszala
Höchster WM-Sieg (Herren) 19:0 gegen Hongkong in Perth, Australien (D-WM)
Höchste WM-Niederlage (Herren) 0:58 gegen Australien in Perth, Australien (D-WM)
Erstes offizielles Herren-Länderspiel
Erste WM-Teilnahme (Herren) 1987 in Perth, Australien (D-WM)

Die neuseeländische Eishockeynationalmannschaft der Männer wird nach der Weltmeisterschaft 2014 in der IIHF-Weltrangliste auf Platz 37 geführt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die neuseeländische Eishockeyauswahl nahm erstmals 1987 an einer Weltmeisterschaft teil. Es handelte sich dabei um die D-WM im Nachbarland Australien. Bei dieser WM erzielten die Ozeanier mit 19:0 gegen Hongkong ihren höchsten WM-Sieg, mussten jedoch mit 0:58 gegen Australien auch die höchste Niederlage hinnehmen. Seit 1996 ist die neuseeländische Mannschaft ununterbrochen bei Weltmeisterschaften der Herren vertreten. Dabei pendelt sie zwischen den beiden untersten Spielklassen. 2003 wurde Neuseeland erstmals die Austragung der Division III übertragen, was die Mannschaft zum Sieg in dieser Gruppe und damit zum Aufstieg nutzte. Als drei Jahre später die Gruppe B der Division II ebenfalls in Auckland stattfand, nutzte dies dem Team nichts, es blieb sieglos und musste wieder in die Division III absteigen. Bei der WM 2007 gelang den Neuseeländern in Dundalk (Republik Irland) durch den Gruppensieg vor den Gastgebern aber der sofortige Wiederaufstieg, dem 2008 wiederum ohne Punktgewinn der Abstieg folgte. Mit dem sofortigen Wiederaufstieg bei der Heim-WM 2009 entwickeln sich die Neuseeländer langsam aber sicher zur Fahrstuhlmannschaft. Bei der folgenden Weltmeisterschaft im estnischen Narva gelang dann erstmals nach fünf Jahren der Klassenerhalt in der Division II. Seither spielt die Mannschaft durchgängig in der Division II.

Inzwischen besteht auch eine Frauen-Nationalmannschaft, die seit 2005 ebenfalls an Weltmeisterschaften teilnimmt. Bereits im Jahr der ersten Teilnahme richtete der neuseeländische Verband die Division IV der Frauen-WM in Dunedin aus. Auch an den Weltmeisterschaften der Junioren (U-20 und U-18) nehmen neuseeländische Teams teil. Sie spielen dort jeweils in der Division III, der untersten Liga.

Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Turnier Austragungsort Platzierung Besonderheiten
1987 WM Australien Perth, Australien Platz 27 (3. D-WM)
1988 keine WM wegen Olympia
1989 WM Belgien Geel, Belgien Platz 29 (5. D-WM)
1989–94 keine Teilnahme
1995 WM Südafrika Johannesburg, Südafrika Platz 39 (10. C2-WM)
1996 WM nicht qualifiziert
1997 WM Türkei Ankara, Türkei Platz 40 (2. E-WM) Aufstieg in D-Gruppe
1998 WM Südafrika Krugersdorp und
Pretoria, Südafrika
Platz 38 (6. D-WM)
1999 WM Südafrika Krugersdorp, Südafrika Platz 37 (6. D-WM)
2000 WM Island Reykjavík, Island Platz 39 (6. D-WM) Aufstieg in Division II
2001 WM Spanien Majadahonda, Spanien Platz 40 (6. Division II) Abstieg in Division III
2002 WM Mexiko Mexiko-Stadt, Mexiko Platz 43 (3. Division III)
2003 WM Neuseeland Auckland, Neuseeland Platz 41 (1. Division III) Aufstieg in Division II
2004 WM Litauen Elektrėnai, Litauen Platz 37 (5. Division II)
2005 WM Kroatien Zagreb, Kroatien Platz 38 (5. Division II)
2006 WM Neuseeland Auckland, Neuseeland Platz 39 (6. Division II) Abstieg in Division III
2007 WM Irland Dundalk, Irland Platz 41 (1. Division III) Aufstieg in Division II
2008 WM Australien Newcastle, Australien Platz 39 (6. Division II) Abstieg in Division III
2009 WM Neuseeland Dunedin, Neuseeland Platz 41 (1. Division III) Aufstieg in Division II
2010 WM Estland Narva, Estland Platz 36 (4. Division II)
2011 WM Australien Melbourne, Australien Platz 32 (2. Division II)
2012 WM Island Reykjavík, Island Platz 34 (6. Division II, Gruppe A) Abstieg in Division II, Gruppe B
2013 WM Türkei İzmit, Türkei Platz 36 (2. Division II, Gruppe B)
2014 WM Spanien Jaca, Spanien Platz 37 (3. Division II, Gruppe B)
2015 WM Südafrika Kapstadt, Südafrika Platz 36 (2. Division II, Gruppe B)
2016 WM Mexiko Mexiko-Stadt, Mexiko Platz 38 (4. Division II, Gruppe B)
2017 WM Neuseeland Auckland, Neuseeland Platz 36 (2. Division II, Gruppe B)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]