Judith Wagner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Judith Wagner Biathlon
Judith Wagner
Verband DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 30. September 1987
Geburtsort Deutschland
Karriere
Beruf Polizistin
Verein SSV Starzach
Trainer Dieter Wagner
Aufnahme in den
Nationalkader
Sommerbiathlon
Status aktiv
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
EM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 2 × Bronze
DM-Medaillen 27 × Gold 15 × Silber 3 × Bronze
ISSF Target Sprint WMVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 2017 Suhl Mixed-Team
IBU Sommerbiathlon-Europameisterschaften
0Bronze0 2012 Osrblie Sprint
0Gold0 2013 Haanja Sprint
0Silber0 2013 Haanja Verfolgung
0Bronze0 2013 Haanja Mixed-Staffel
Deutscher Schützenbund Deutsche Meisterschaften
0Gold0 2006 Oberhof KK-Staffel
0Gold0 2007 Oberhof KK-Staffel
0Silber0 2007 Oberhof LG-Staffel
0Gold0 2009 Zinnwald KK-Sprint
0Gold0 2009 Zinnwald KK-Massenstart
0Gold0 2009 Zinnwald KK-Staffel
0Bronze0 2009 Zinnwald LG-Staffel
0Gold0 2010 Altenberg KK-Sprint
0Gold0 2010 Altenberg KK-Massenstart
0Gold0 2010 Altenberg KK-Staffel
0Gold0 2010 Altenberg LG-Staffel
0Gold0 2011 Bayerisch-Eisenstein LG-Sprint
0Gold0 2011 Bayerisch-Eisenstein KK-Sprint
0Gold0 2011 Bayerisch-Eisenstein KK-Massenstart
0Gold0 2011 Bayerisch-Eisenstein KK-Staffel
0Gold0 2012 Oberhof LG-Verfolgung
0Gold0 2012 Oberhof KK-Staffel
0Gold0 2012 Oberhof LG-Staffel
0Silber0 2012 Oberhof KK-Sprint
0Silber0 2012 Oberhof KK-Verfolgung
0Gold0 2013 Altenberg KK-Massenstart
0Gold0 2013 Altenberg KK-Staffel
0Gold0 2013 Altenberg LG-Staffel
0Silber0 2013 Altenberg LG-Sprint
0Gold0 2014 Clausthal-Zellerfeld KK-Massenstart
0Gold0 2014 Clausthal-Zellerfeld KK-Staffel
0Silber0 2014 Clausthal-Zellerfeld KK-Sprint
0Silber0 2014 Clausthal-Zellerfeld LG-Sprint
0Silber0 2014 Clausthal-Zellerfeld LG-Staffel
0Gold0 2015 Bayerisch-Eisenstein KK-Sprint
0Gold0 2015 Bayerisch-Eisenstein KK-Massenstart
0Gold0 2015 Bayerisch-Eisenstein LG-Massenstart
0Gold0 2015 Bayerisch-Eisenstein KK-Staffel
0Gold0 2015 München Target Sprint Mixed-Team
0Bronze0 2015 München Target Sprint Einzel
0Silber0 2015 Bayerisch-Eisenstein LG-Sprint
0Silber0 2015 Bayerisch-Eisenstein LG-Staffel
0Silber0 2016 Altenberg KK-Sprint
0Silber0 2016 Altenberg KK-Massenstart
0Silber0 2016 Altenberg KK-Staffel
0Silber0 2016 München Target Sprint Mixed-Team
0Bronze0 2016 München Target Sprint Einzel
0Gold0 2017 Altenberg KK-Massenstart
0Gold0 2017 Altenberg LG-Massenstart
0Gold0 2017 Altenberg LG-Staffel
0Silber0 2017 Altenberg KK-Sprint
0Silber0 2017 Altenberg KK-Staffel
Weltcupbilanz
letzte Änderung: 10. September 2013

Judith Wagner (* 30. September 1987) ist eine deutsche Sommerbiathletin in der Disziplin Crosslauf. Sie wurde im Jahr 2013 Europameisterin im Sprint und ist mehrfache Deutsche Meisterin.

Judith Wagner lebt in Starzach und startet für den örtlichen SSV Starzach wo sie von ihrem Vater Dieter Wagner trainiert wird. Seit 2016 ist sie Oberkommissarin bei der Kriminalpolizei in Baden-Württemberg. Zunächst bestritt sie Leichtathletik und dort insbesondere Langstreckenlauf, wechselte aber 2002 zum Sommerbiathlon. Hier wurden die Junioren-Weltmeisterschaften 2006 in Ufa ihr wichtigstes sportliches Ereignis. Im Sprint erreichte sie den elften, in der Verfolgung den 13. Platz und wurde Sechste mit der Mixed-Staffel. Ihr internationales Debüt bei einer Großveranstaltung im Leistungsbereich gab Wagner bei den Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2007 in Tysovec, wo sie Fünfte mit der Staffel wurde. Im Jahr darauf startete sie bei den Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Haute Maurienne und wurde dort Neunte im Sprint und Zehnte des Verfolgungsrennen. Die Leistungen bei den Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2009 in Nové Město na Moravě waren unbeständig. Während sie im Sprint nur 25. wurde, konnte sie im Massenstart den achten Rang erreichen.

Judith Wagner (111) beim Starzachlauf 2011

Bei der WM in Oberhof wurde Wagner 18. im Sprint und 13. der Verfolgung. Mit den Rängen drei im Sprint hinter Veronika Hořejší und Miroslava Špácová sowie als Zweitplatzierte hinter Hořejší im Massenstart konnte Wagner zudem ihre besten Ergebnisse im IBU-Sommercup 2009 in dieser Wettbewerbsserie erreichen. Bei den Deutschen Meisterschaften im Sommerbiathlon 2009 gewann Judith Wagner alle drei möglichen Titel mit dem Kleinkalibergewehr und gewann zudem mit der Mannschaft Württembergs Staffelbronze im Luftgewehr-Wettbewerb. Im Juni 2009 wurde sie Erste beim Sommerbiathlon in Clausthal-Zellerfeld im Massenstart.[1] Bei den Sommerbiathlon-Europameisterschaften 2011 in Martell kam sie auf den vierten Platz in der Einzelwertung. Bei den Deutschen Meisterschaften 2011 in Bayerisch-Eisenstein war Wagner mit vier Titeln die erfolgreichste Sportlerin. Sie siegte im Sprint mit dem Luftgewehr, im Kleinkaliber-Sprint, beim Kleinkaliber-Massenstart und mit der Kleinkaliber-Frauenstaffel des Württembergischen Schützenverbandes.[2] Am 20. November 2011 wurde Judith Wagner Deutsche Vize-Meisterin im Crosslauf über 6700 Meter bei den Deutschen Meisterschaften der Polizei 2011 im Crosslauf.[3] Bei der Sommerbiathlon- Europameisterschaft 2012 im slowakischen Osrblie wurde sie in der Verfolgung über 5 Kilometer 10., im Sprint gewann sie die Bronzemedaille und in der Mixed-Staffel wurde sie 5. Im August 2013 wurde Wagner im Haanja (Estland) Europameisterin im Sommerbiathlon. Dies ist die erste Goldmedaille für Deutschland seit der Einführung der Sommerbiathlon-Europameisterschaften im Jahr 2004. Außerdem gewann sie in der Cross-Staffel die Bronzemedaille und im Verfolgungsrennen die Silbermedaille. Damit ist sie international die bisher erfolgreichste deutsche Sommerbiathletin.[4] Bei den ersten ISSF Weltmeisterschaften im Target Sprint 2017 in Suhl wurde Wagner zusammen mit ihrem Staffelpartner Marcel Wagner Vizeweltmeisterin in der Mixed Staffel. Im Einzel belegte sie Platz 6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Judith Wagner – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Südwestpresse vom Juni 2009l@1@2Vorlage:Toter Link/www.tagblatt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. Die-Starzacherin-holt-vier-Goldmedaillen
  3. deutsche-polizeimeisterschaft-2011-im-crosslauf (Memento vom 1. August 2012 im Webarchiv archive.is)
  4. ssvstarzach.starzachwebAbgerufen am 9. August 2013