Judy Blumberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Judy Blumberg Eiskunstlauf
Voller Name Judy Ann Blumberg
Nation Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag 13. September 1957
Geburtsort Santa Monica, Kalifornien
Größe 157 cm
Gewicht 48 kg
Karriere
Disziplin Eistanz
Partner/in Michael Seibert
Verein Pittsburgh FSC
Status zurückgetreten
Medaillenspiegel
WM-Medaillen 0 × Gold 0 × Silber 3 × Bronze
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Helsinki 1983 Eistanz
Bronze Ottawa 1984 Eistanz
Bronze Tokio 1985 Eistanz
 

Judy Ann Blumberg (* 13. September 1957 in Santa Monica, Kalifornien) ist eine ehemalige US-amerikanische Eiskunstläuferin, die im Eistanzen startete.

Ihr Eistanzpartner war Michael Seibert. Ihre erste Weltmeisterschaftsmedaille gewannen Blumberg und Seibert bei der Weltmeisterschaft 1983 in Helsinki mit Bronze hinter den Briten Jayne Torvill und Christopher Dean sowie Natalja Bestemjanowa und Andrei Bukin aus der Sowjetunion. Das gleiche Ergebnis wiederholte sich bei der Weltmeisterschaft 1984 in Ottawa. Bei der Weltmeisterschaft 1985 in Tokio gewann das Eistanzpaar seine dritte Bronzemedaille in Folge, diesmal hinter Bestemjanowa und Bukin sowie Marina Klimowa und Sergei Ponomarenko aus der Sowjetunion. Blumberg und Seibert nahmen an zwei Olympischen Spielen teil. 1980 in Lake Placid belegten sie den siebten Platz und 1984 in Sarajevo wurden sie Vierte.

Nach ihrer Wettkampfkarriere arbeitete Blumberg als Fernsehkommentatorin und Motivationsrednerin. Sie leitet das Ensemble des Ice Theatre of New York und ist Technische Spezialistin bei der ISU.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Eistanzen[Bearbeiten]

(mit Michael Seibert)

Wettbewerb / Jahr 1979 1980 1981 1982 1983 1984 1985
Olympische Winterspiele 7. 4.
Weltmeisterschaften 6. 4. 4. 3. 3. 3.
US-amerikanische Meisterschaften 3. 2. 1. 1. 1. 1. 1.

Weblinks[Bearbeiten]