Kabinett Barzani II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Kabinett Barzani II[1][2] ist die am 18. Juni 2014 eingeschworene kurdische Regierung in der 3. Legislaturperiode nach der Wiedervereinigung irakisch Kurdistans im Anschluss an den Irakkrieg 2003. Grundlage für die Arbeit dieser Regierung ist der Koalitionsvertrag zwischen allen Fraktionen im Parlament, welcher aufgrund der Bedrohung durch den IS aufgesetzt wurde, um einheitlich gegen die Gefahr für Kurdistan vorzugehen.

Kabinett[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabinett Barzani II – 18. Juni 2014
Amt Foto Name Partei
Premierminister
Nechervan Barzani May 2014 (cropped).jpg
Nêçîrvan Barzanî PDK
stellvertretender Premierminister Qubad Talabani PUK
Minister für Landwirtschaft und Wasserversorgung Abdulstar Majeed KIK
Minister für Gefallene und Anfal-Angelegenheiten Mahmoud Haji Salih PUK
Minister für Arbeit und Soziales Mohammad Qadir KIU
Kultusminister Khalid Doski PUK
Bildungsminister Pishtiwan Sadiq PDK
Elektrizitätsminister Salahaddin Babakir KIU
Minister für Tourismus und Gemeinden Newroz Mawlood Amin PDK
Religionsminister Kamal Muslim * Gorran *
Wirtschaftsminister Rebaz Mohammad * Gorran *
Gesundheitsminister Rekawt Hama Rasheed PUK
Minister für Handel und Industrie Samal Sardar * Gorran *
Wissenschaftsminister Yusuf Mohammed (Yusuf Goran) PUK
Minister für Naturressourcen Ashti Hawrami PDK
Peschmerga Minister Mustafa Sayid Qadir * Gorran *
Planungsminister Ali Sindi PDK
Transportminister Jonson Siyawash Minderheiten
Wohnbauminister Darbaz Kosrat Rasul PUK
Justizminister Sinan Abdulkhaliq Chalabi PDK
Innenminister Karim Sinjari PDK
Staatssekretariat für Parlamentsbeziehungen Mawloud Murad KIU
Staatssekretariat für Umwelt Abdulrahman Abdulrahim KIK

(*) Die vier Minister der Listi Gorran wurden am 15. Oktober 2015 vom Premierminister entlassen, ihre Ministerien wurden provisorisch anderen Ministern übergeben.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ministries and Departments - cabinet.gov.krd
  2. http://austria.krg.org/achtes-kabinett-angelobt/