Katrin Schumacher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Katrin Schumacher 2019
Katrin Schumacher 2019

Katrin Schumacher (Pseudonym: Marie Reinhard;[1] * 1974 in Lemgo[2]) ist eine deutsche Literaturwissenschaftlerin, Journalistin sowie Jurymitglied des Preises der Leipziger Buchmesse. Seit 2016 ist sie Redaktionsleiterin des medienübergreifenden MDR-Ressorts „Literatur, Film, Bühne“.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schumacher wurde 1974 in Lemgo geboren und absolvierte ein Studium der Germanistik, Journalistik und Kunstgeschichte in Bamberg, Antwerpen und Hamburg. In ihrer Dissertation im Fach Literaturwissenschaften[2] an der Universität Hamburg untersuchte sie 2005 das Motiv weiblicher Wiedergänger oder Phantome in der Literatur.[3]

Bereits seit 1997 schreibt sie Literaturkritiken und Features für den Hörfunk und trat als Moderatorin in Erscheinung, zum Beispiel für den WDR, den NDR, Radio Bremen oder den Deutschlandfunk. Außerdem schreibt sie für die ZEIT und andere Printmedien.[2]

Nach ihrer Promotion übernahm sie bis ins Jahr 2015 Lehraufträge in Hamburg, Lüneburg, Halle und Magdeburg.[2]

Im Jahr 2009 wurde Schumacher Literaturredakteurin des MDR, wo sie zunächst für den Bereich Sachbuch beim MDR-Kulturradio Figaro verantwortlich war.[1] Seit 2016 leitet sie das Ressort „Literatur, Film, Bühne“.[4][2] Außerdem ist sie Mitglied des Buchzeit-Teams auf 3sat,[5] der Jury des Preises der deutschen Buchmesse sowie des Klopstock-Preises für neue Literatur.[6]

Schumacher lebt in Halle (Saale).[7]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das weibliche Phantom: Motiv und Funktion in exemplarischen Texten um 1900. (= Schriftenreihe und Materialien der Phantastischen Bibliothek Wetzlar. Band 82). Förderkreis Phantastik in Wetzlar, Wetzlar 2004.
  • Femme fantôme. Poetologien und Szenen der Wiedergängerin um 1800/1900. (= Studien und Texte zur Kulturgeschichte der deutschsprachigen Literatur. Band 6). Francke, Tübingen 2007, ISBN 978-3-7720-8209-2 (Zugleich Dissertation, Universität Hamburg 2005).
  • „Monster verfolgen. Theorie und Semiotik des Monströsen bei David Lynch“. In: Sabine Kyora, Uwe Schwagmeier (Hrsg.): How to make a monster. Konstruktionen des Monströsen (= Film – Medium – Diskurs. Band 37). Würzburg 2011, ISBN 978-3-8260-4662-9, S. 173–188.
  • Judith Schalansky (Hrsg.): Füchse. Ein Portrait. 1. Auflage. Matthes & Seitz Berlin Verlagsgesellschaft, Berlin 2020, ISBN 978-3-95757-855-6.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Katrin Schumacher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b WELT: Mitarbeiterin der Woche: Katrin Schumacher. In: DIE WELT. 19. April 2014 (welt.de [abgerufen am 13. Februar 2020]).
  2. a b c d e Die Jury | Preis der Leipziger Buchmesse. In: preis-der-leipziger-buchmesse.de. 2020, abgerufen am 12. Februar 2020.
  3. Femme fantôme : Poetologien und Szenen der Wiedergängerin um 1800/1900. (zugleich Dissertation, Universität Hamburg 2005) (= Studien und Texte zur Kulturgeschichte der deutschsprachigen Literatur. Band 6). Francke, 2007, ISBN 978-3-7720-8209-2, ISSN 1614-5917.
  4. Schumacher, Katrin. In: mdr.de. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  5. Buchzeit im Winter 2019. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  6. Klopstockpreis 2018. In: kultur.sachsen-anhalt.de. 2018, abgerufen am 12. Februar 2020 (englisch).
  7. Füchse von Katrin Schumacher. In: hugendubel.de. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  8. Germanistenverzeichnis: Katrin Schumacher. In: germanistenverzeichnis.phil.uni-erlangen.de. Abgerufen am 12. Februar 2020.