Kim Cheol-min

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kim Cheol-min Eisschnelllauf
Kim Chul-Min from acrofan.jpg
Nation Korea SudSüdkorea Südkorea
Geburtstag 29. November 1992
Geburtsort Seoul, Südkorea
Größe 172 cm
Gewicht 62 kg
Karriere
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
E-WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
JWM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 2014 Sotschi Teamverfolgung
ISU Einzelstreckenweltmeisterschaften
0Silber0 2013 Sotschi Teamverfolgung
0Bronze0 2015 Heerenveen Teamverfolgung
Eisschnelllauf-Junioren-WMVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
0Silber0 2012 Obihiro Teamverfolgung
0Bronze0 2012 Obihiro 5000 m
Platzierungen im Eisschnelllauf-Weltcup
 Weltcupsiege 1
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Teamwettbewerb 1 4 2
 Massenstart 0 1 0
letzte Änderung: 13. Februar 2015

Kim Cheol-min (kor. 김철민; * 29. November 1992 in Seoul) ist ein südkoreanischer Eisschnellläufer.

Kim begann als Kind mit der Sportart Shorttrack. Er gewann bei den Shorttrack-Teamweltmeisterschaften 2011 in Warschau mit der Staffel eine Goldmedaille.[1] 2011 wechselte er zum Eisschnelllauf und gewann in Obihiro bei den Eisschnelllauf-Juniorenweltmeisterschaften zwei Medaillen. 2013 gewann er in Sotschi bei den Eisschnelllauf-Einzelstreckenweltmeisterschaften in der Teamverfolgung eine Silbermedaille. Die gleiche Medaille erlangte er bei den Olympischen Winterspielen 2014 erneut in Sotschi.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse 2010 ISU World Junior Championships, TPE, Taipei auf shorttrack.sportresult.com
Koreanischer Name Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Koreanischen. Kim ist hier somit der Familienname, Cheol-min ist der Vorname.