Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Kinderhörspielpreis der Stadt Karlsruhe wird seit 2006 von der Stadt Karlsruhe gestiftet. Er ist mit 2.000 Euro dotiert.

Ablauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Preis wird für die beste Autorenleistung oder für die beste Bearbeitung eines Textes zu einem Hörspiel verliehen. Zur Auswahl stehen Hörspielproduktionen von den Rundfunkanstalten der ARD und Deutschlandradio. Über die Vergabe entscheidet eine eigens einberufene Kinderjury, die mit Hilfe des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg und der Stadt Karlsruhe ausgewählt wird. Die Preisverleihung findet während der ARD Hörspieltage im Zentrum für Kunst und Medien (ZKM) in Karlsruhe statt. Der Preis war anfangs mit 1.000 Euro dotiert, seit 2014 sind es 2.000 Euro.

Bisherige Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]