Ursula Poznanski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ursula Poznanski (* 30. Oktober 1968 in Wien) ist eine österreichische Schriftstellerin. Für ihren Thriller Erebos erhielt sie 2011 den deutschen Jugendliteraturpreis der Jugendjury.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursula Poznanski begann nach Beendung des Gymnasiums nacheinander Studiengänge in Japanologie, Publizistik, Rechtswissenschaften und Theaterwissenschaften an der Universität Wien, von denen sie jedoch keinen zum Abschluss brachte. 1996 fing sie an als Redakteurin in einem medizinischen Fachverlag zu arbeiten, für den sie heute noch tätig ist. Im Jahr 2000 nahm sie nach der Geburt ihres Sohnes an einem Drehbuchwettbewerb des Österreichischen Rundfunks mit dem Drehbuch zu einer Liebeskomödie teil; sie war jedoch nicht unter den Gewinnern.[1] 2001 wurde schließlich im österreichischen Dachs Verlag ihr erstes Manuskript Buchstabendschungel angenommen, welches dann 2003 erschien.[2] In den darauffolgenden Jahren veröffentlichte sie weitere Kinderbücher und arbeitete parallel an ihrem ersten Jugendroman. Als sie jedoch bei der Suche nach einem geeigneten Verleger feststellte, dass ihr Buch nicht in die aktuellen Anforderungen des Markts passte, schrieb sie stattdessen das Manuskript für ihren ersten Jugendthriller Erebos, welcher dann 2010 vom Loewe Verlag veröffentlicht wurde.[3] 2011 erhielt sie für den Roman den deutschen Jugendliteraturpreis der Jugendjury.

Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.[4]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugendthriller
Beatrice-Kaspary-Reihe (Thriller)
Eleria-Trilogie (Dystopie)
Kinderbücher
  • Theo Piratenkönig. Illustrationen von Friedericke Rave, Dachs, Wien 2003 ISBN 3-85191-308-6.
  • Spanier küssen anders. G&G, Wien 2008 ISBN 978-3-7074-0402-9.
  • Buchstabendschungel. Illustrationen von Jens Rassmus; Dachs, Wien 2003 ISBN 3-85191-308-6.
  • All diese Zahlen. Illustrationen von Jens Rassmus
  • Die allerbeste Prinzessin. Zeichnungen und Collagen von Sybille Hein
  • Redaktion Tintenklex: Das Geheimnis der 67 Erpresserbriefe
  • Redaktion Tintenklex: Das geheimnisvolle Grab
  • Pauline Pechfee. Illustrationen von Friederike Rave
Kollaborationen
Beiträge zu
  • O Gruselgraus!
  • Wenn du ein Gespenst kennst ...

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Allgemeine Pressemappe zu Ursula Poznanski (Pdf by mimooh.svg PDF) ursula-poznanski.de. Abgerufen am 7. Juli 2015.
  2. Interview mit Ursula Poznanski buecher-leben.de. Abgerufen am 7. Juli 2015.
  3. Interview mit Ursula Poznanski jugendbuch-couch.de. Abgerufen am 7. Juli 2015.
  4. Biografie ursula-poznanski.de, abgerufen am 19. Mai 2015