Kishō Yano

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kishō Yano
Personalia
Geburtstag 5. April 1984
Geburtsort HamamatsuJapan
Größe 185 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
2000–2002 Hamana-Oberschule
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2005 Kashiwa Reysol 39 0(4)
2006–2010 Albirex Niigata 150 (30)
2010–2012 SC Freiburg 15 0(0)
2012 Albirex Niigata 30 0(2)
2013– Nagoya Grampus 25 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2001 Japan U-17 2 0(1)
2002 Japan U-20 5 0(2)
2007–2011 Japan 19 0(2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 6. Oktober 2013

2 Stand: 15. Januar 2011

Kishō Yano (jap. 矢野 貴章, Yano Kishō; * 5. April 1984 in Hamamatsu, Präfektur Shizuoka) ist ein japanischer Fußballspieler, der seit 2013 bei Nagoya Grampus unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bereits in seiner Zeit in der Hamana-Oberschule in seiner Heimatstadt Hamamatsu wurde Yano in die japanische U-17-Auswahl berufen. Nach der Schulzeit schloss er sich dem Erstligaverein Kashiwa Reysol an, wo er in zwei seiner drei Jahre auch häufig zum Einsatz kam. Allerdings konnte der Mittelstürmer, der erst mit 16 Jahren von der Abwehr in den Angriff gewechselt war, mit nur zwei Toren im Jahr 2005 den Abstieg des Vereins in die zweite Liga nicht verhindern.

Yano ging daraufhin zu Albirex Niigata. Dort war er von Anfang an Stammspieler und erzielte in 150 Ligaeinsätzen 30 Tore. Kurz vor Ende der Transferfrist wechselte er im August 2010 zum deutschen Bundesligisten SC Freiburg.

Am 8. Februar 2012 kehrte der in Freiburg aussortierte Yano in seine Heimat zu Albirex Niigata zurück.[1] Seit Mitte Januar trainierte er mit der zweiten Mannschaft der Breisgauer.

Im Januar 2013 wechselte er zu Nagoya Grampus.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,85 Meter große und durchsetzungsstarke Stürmer war bald auch in der Nationalmannschaft im Gespräch. Am 24. März 2007 hatte er sein Debüt im Nationaltrikot. Allerdings blieb er dort Ergänzungsspieler und hatte meist nur eine Jokerrolle als Einwechselspieler. Seine Nominierung für das japanische Aufgebot für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika war deshalb eine Überraschung. Im ersten WM-Spiel kam er beim Stand von 1:0 gegen Kamerun in der Schlussphase zum Einsatz. Es blieb sein einziger Einsatz bis zum Ausscheiden der Japaner im Achtelfinale.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. SCフライブルクから矢野貴章選手 移籍加入内定のお知らせ, albirex.co.jp (japanisch)