Klass A 1948/49

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klass A
◄ vorherige Saison 1948/49 nächste ►
Meister: Logo von ZDKA Moskau ZDKA Moskau
Absteiger: Dserschinez Leningrad
• Klass A

Die Saison 1948/49 war die dritte Spielzeit der Klass A als höchste sowjetische Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt zweiten Mal der ZDKA Moskau.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn Mannschaften der Klass A spielten gegen jeden Gegner in Hin- und Rückspiel, sodass die Anzahl der Spiele pro Mannschaft 18 betrug. Meister wurde die punktbeste Mannschaft, während der Tabellenletzte in die zweite Liga abstieg. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZDKA Moskau 18 15 2 1 80 29 32
2. WWS MWO Moskau 18 12 3 3 78 34 27
3. HK Dynamo Moskau 18 11 3 4 79 45 25
4. Krylja Sowetow Moskau 18 10 3 5 62 40 23
5. HK Spartak Moskau 18 9 3 6 67 54 21
6. Dinamo Riga 18 8 3 7 55 53 19
7. Dserschinez Tscheljabinsk 18 5 4 9 45 58 14
8. Dynamo Leningrad 18 3 3 12 48 69 9
9. Dynamo Tallinn 18 2 3 13 23 79 7
10. Dserschinez Leningrad 18 0 3 15 33 109 3

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore
Guryschew, Alexei Alexei Guryschew Krylja Sowetow Moskau 29
Bobrow, Wsewolod Wsewolod Bobrow ZDKA Moskau 27
Nowikow, Iwan Iwan Nowikow WWS MWD Moskau 23
Wiktorow, Anatoli Anatoli Wiktorow Dynamo Leningrad 22
Sacharow, Walentin Walentin Sacharow HK Spartak Moskau 20

Sowjetischer Meister [1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister
Logo von ZDKA Moskau
ZDKA Moskau

Torhüter: Boris Afanassjew, Grigori Mkrtytschan

Verteidiger: Igor Dawydow, Michail Orechow

Angreifer: Jewgeni Babitsch, Leonid Below, Wsewolod Bobrow, Igor Kurbatow, Wladimir Menschikow, Andrei Starowoitow, Anatoli Tarassow

Cheftrainer: Anatoli Tarassow

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hockeystars.ru, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]