Klass A 1963/64

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klass A
◄ vorherige Saison 1963/64 nächste ►
Meister: ZSKA Moskau
Absteiger: Elektrostal
• Klass A

Die Saison 1963/64 war die 18. Spielzeit der Klass A als höchste sowjetische Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt elften Mal ZSKA Moskau, während Elektrostal in die zweite Liga abstieg. Zunächst nahm auch der SKA Kalinin an der Spielzeit teil, wurde jedoch wegen eines mehrfachen Verstoßes gegen den Verhaltenskodex des sowjetischen Sports einiger Spieler des Teams im Dezember 1963 vom Spielbetrieb ausgeschlossen und alle Spiele mit Beteiligung des SKA Kalinin annulliert.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die zehn Mannschaften der Klass A spielten vier Mal gegen jeden Gegner, wodurch die Gesamtzahl der Spiele pro Mannschaft 36 betrug. Die punktbeste Mannschaft wurde Meister, während der Letzte in die zweite Liga abstieg. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 36 32 1 3 246 84 65
2. Dynamo Moskau 36 25 1 10 152 96 51
3. Spartak Moskau 36 24 2 10 165 107 50
4. Lokomotive Moskau 36 20 2 14 135 112 42
5. Chimik Woskressensk 36 19 4 13 100 101 42
6. Torpedo Gorki 36 13 3 20 101 128 29
7. Krylja Sowetow Moskau 36 11 4 21 105 147 26
8. SKA Leningrad 36 9 3 24 87 136 21
9. Traktor Tscheljabinsk 36 8 3 25 99 183 19
10. Elektrostal 36 6 3 27 81 175 15

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Beste Torschützen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore
Almetow, Alexander Alexander Almetow ZSKA Moskau 40
Alexandrow, Weniamin Weniamin Alexandrow ZSKA Moskau 39
Firsow, Anatoli Anatoli Firsow ZSKA Moskau 34
Starschinow, Wjatscheslaw Wjatscheslaw Starschinow Spartak Moskau 34
Zyplakow, Wiktor Wiktor Zyplakow Lokomotive Moskau 25
Loktew, Konstantin Konstantin Loktew ZSKA Moskau 24
Senjuschkin, Walentin Walentin Senjuschkin ZSKA Moskau 22
Petuchow, Stanislaw Stanislaw Petuchow Dynamo Moskau 21
Kosin, Walentin Walentin Kosin Lokomotive Moskau 21
Groschew, Jewgeni Jewgeni Groschew Krylja Sowetow Moskau 21
Majorow, Jewgeni Jewgeni Majorow Spartak Moskau 20

Sowjetischer Meister [1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister
Logo von ZSKA Moskau
ZSKA Moskau

Torhüter: Juri Owtschukow, Wiktor Tolmatschow

Verteidiger: Wladimir Breschnew, Anatoli Drosdow, Eduard Iwanow, Wiktor Kuskin, Alexander Ragulin, Igor Romischewski, Oleg Saizew, Nikolai Sologubow

Angreifer: Weniamin Alexandrow, Alexander Almetow, Igor Dekonski, Anatoli Firsow, Anatoli Ionow, Konstantin Loktew, Juri Moissejew, Walentin Senjuschkin, Leonid Wolkow

Cheftrainer: Anatoli Tarassow

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hockeystars.ru, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]