Wysschaja Liga 1971/72

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wysschaja Liga
◄ vorherige Saison 1971/72 nächste ►
Meister: ZSKA Moskau
Absteiger: Lokomotive Moskau
• Wysschaja Liga  |  Perwaja Liga ↓  |  Wtoraja Liga ↓↓

Die Saison 1971/72 der Wysschaja Liga war die 26. Spielzeit der höchsten sowjetischen Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt 17. Mal ZSKA Moskau, während Lokomotive Moskau in die zweite Liga abstieg.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die neun Mannschaften der Wysschaja Liga spielten in einer gemeinsamen Hauptrunde vier Mal gegen jeden Gegner, wodurch die Gesamtzahl der Spiele pro Mannschaft 32 betrug. Die punktbeste Mannschaft wurde Meister, während der Tabellenletzte direkt in die zweite Liga abstieg. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 32 27 3 2 202 94 57
2. Dynamo Moskau 32 20 4 8 127 95 44
3. Spartak Moskau 32 17 2 13 140 123 36
4. Krylja Sowetow Moskau 32 15 2 15 112 121 32
5. Traktor Tscheljabinsk 32 12 6 14 123 136 30
6. SKA Leningrad 32 13 2 17 100 125 28
7. Chimik Woskressensk 32 13 1 18 98 112 27
8. Torpedo Gorki 32 9 5 18 108 127 23
9. Lokomotive Moskau 32 5 1 26 79 156 11

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Topscorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fett: Saisonbestwert

Spieler Mannschaft Tore Assists Punkte
Waleri Charlamow ZSKA Moskau 26 16 42
Wladimir Wikulow ZSKA Moskau 34 5 39
Wladimir Petrow ZSKA Moskau 21 16 37
Juri Blinow ZSKA Moskau 25 9 34
Anatoli Kartajew Traktor Tscheljabinsk 21 12 33

Sowjetischer Meister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister
Logo von ZSKA Moskau
ZSKA Moskau[1]

Torhüter: Wladislaw Tretjak

Verteidiger: Juri Blochin, Alexander Gussew, Wiktor Kuskin, Wladimir Lutschenko, Alexander Ragulin, Igor Romischewski, Alexei Woltschenkow, Gennadi Zygankow

Angreifer: Juri Blinow, Waleri Charlamow, Anatoli Firsow, Sergei Glasow, Boris Michailow, Jewgeni Mischakow, Juri Moissejew, Wladimir Petrow, Wladimir Wikulow, Alexander Woltschkow

Cheftrainer: Anatoli Tarassow

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. hockeystars.ru, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]