Koblenz-Horchheimer Höhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Koblenz-Horchheimer Höhe
AltstadtArenbergArzheimAstersteinBubenheimEhrenbreitsteinGoldgrubeGülsHorchheimHorchheimer HöheImmendorfKarthauseKesselheimLayLützelMetternichMoselweißNeuendorfNiederbergOberwerthPfaffendorfPfaffendorfer HöheRauentalRübenachStolzenfelsSüdliche VorstadtWallersheimKoblenzLage des Stadtteils Koblenz-Horchheimer Höhe
Über dieses Bild
Basisdaten
Stadtteil seit: Gründung 1964
Fläche: 7,54 km²
Einwohner: 2054 (30. Sep. 2018)
Bevölkerungsdichte: 272 Einwohner/km²
Postleitzahl: 56076
Vorwahl: 0261
Kfz-Kennzeichen: KO

Koblenz-Horchheimer Höhe ist ein Stadtteil von Koblenz. Er liegt auf der rechten Rheinseite direkt angrenzend östlich von Horchheim, aus dem es mit Bau erster Wohngebiete ab 1964 entstanden ist. Benachbarte Koblenzer Stadtteile sind – von Nordosten nach Südwesten – Arzheim, Asterstein, Pfaffendorfer Höhe und Horchheim. Im Stadtteil gibt es keinen Ortsvorsteher und keinen Ortsbeirat. Es ist auch kein Kulturdenkmal ausgewiesen. Zur Horchheimer Höhe gehört die Gneisenau-Kaserne und der Standortübungsplatz Koblenz-Schmidtenhöhe der Bundeswehr.

Naturschutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teile des Standortübungsplatzes Koblenz-Schmidtenhöhe gehören zu einem Naturschutzgebiet, das durch das Konzept einer halboffenen Weidelandschaft mit Taurusrindern und Konikpferden beweidet wird, um eine zu starke Verbuschung zu verhindern. Dadurch soll der entsprechende Lebensraum für seltene Arten erhalten werden. Südlich angrenzend befindet sich das Naturschutzgebiet Tongrube auf Escherfeld.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Koblenz-Horchheimer Höhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 19′ 42″ N, 7° 36′ 37″ O