Koriya (Distrikt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Distrikt Koriya
Lagekarte des Distrikts
Bundesstaat Chhattisgarh
Verwaltungssitz: Baikunthpur
Fläche: 6604 km²
Einwohner: 658.917 (2011)
Bevölkerungsdichte: 100 Ew./km²
Website: www.korea.gov.in

Koriya, auch Korea, ist ein Distrikt im indischen Bundesstaat Chhattisgarh.

Die Fläche beträgt 6604 km². Verwaltungssitz ist die Stadt Baikunthpur.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koriya war das Zentrum des früheren Fürstenstaat Korea.

Der Bezirk Koriya entstand am 25. Mai 1998, als er aus Teilen des Distrikt Surguja geschaffen wurde. Der Distrikt gehörte bis 2000 zu Madhya Pradesh, als der neue Bundesstaat Chhattisgarh gegründet wurde. Der Distrikt wurde später Teil des naxalitisch-kommunistisch beeinflussten „Roten Korridor“.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einwohnerzahl lag bei 658.917 (2011). Die Bevölkerungswachstumsrate im Zeitraum von 2001 bis 2011 betrug 12,38 %. Koriya hat ein Geschlechterverhältnis von 968 Frauen pro 1000 Männer und damit einen für Indien häufigen Männerüberschuss. Der Distrikt hatte 2011 eine Alphabetisierungsrate von 70,64 %. Die Alphabetisierung liegt damit leicht unter dem nationalen Durchschnitt. Knapp 91,7 % der Bevölkerung sind Hindus, ca. 3,9 % sind Muslime, ca. 1,4 % sind Christen, je ca. 0,2 % sind Jainas bzw. Sikhs und ca. 2,6 % gaben keine Religionszugehörigkeit an oder praktizierten andere Religionen. 14,5 % der Bevölkerung sind Kinder unter 6 Jahre.[1][2] In der Region wird die Sprache Chhattisgarhi gesprochen.

Knapp 31,2 % der Bevölkerung leben in Städten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Distrikt Koriya – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zensus 2011 (PDF; 398 kB)
  2. Indian Districts by Population, Sex Ratio, Literacy 2011 Census. Abgerufen am 16. April 2019.