Krebs (Wappentier)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Krebs ist ein altes Wappentier in der Heraldik.

Dargestellt wird er in der Draufsicht und überwiegend rot gefärbt (tingiert). Er ist jedoch nicht sehr weit verbreitet.

Die gemeine Figur ist schon seit dem 13. Jahrhundert im Wappen nachzuweisen. Nur die Scheren führte zu dieser Zeit die Familie Krewet[1].

Der Krebs steht für Schutz. Der Panzer soll dies symbolisieren. Die Scheren können als Wehrhaftigkeit gedeutet werden. Im Krebs sieht man die Wiedergeburt. Einen Grund hierfür stellt der jährliche Chitinpanzerwechsel dar.

Der Krebs eignet sich, um redende Wappen zu gestalten. Er ist Symbol des polnischen Wappenstammes Warnia[1]. Hier kommt er nicht nur im Wappenschild, sondern auch im Oberwappen vor.

Gleichzeitig weist die Darstellung von Krebsen auf deren (lokale) Verbreitung und Nutzung hin.

Beispiele mit Flusskrebsen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gert Oswald: Lexikon der Heraldik. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1984.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Krebse in der Heraldik – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien