Kuratorium Wohnen im Alter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kuratorium Wohnen im Alter gAG

Logo
Rechtsform gAG
Gründung 1966
Sitz Unterhaching
Leitung
Mitarbeiterzahl 2.449 (Stand 31.12.2017)
Umsatz 121,1 Mio. Euro (2017)
Branche Wohnraum, Pflegeleistungen, Altenheim und Catering
Website [1]

KWA Kuratorium Wohnen im Alter gemeinnützige AG ist ein Träger von Altenwohnstiften in Deutschland mit Hauptsitz in Unterhaching im Landkreis München. KWA betreibt deutschlandweit 16 Altenwohnstifte mit 2.800 Bewohnern (Stand 31. Dezember 2017), eine Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation und eine Fachschule für Altenpflege. Es veranstaltet Fachsymposien zu Senioren- und Pflegethemen. Das KWA Symposium 2018 befasste sich mit dem Thema „Pflege außer Kontrolle?“.[1]

Unternehmensführung und Umsatz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geführt wird das Unternehmen von den Vorständen Stefan Arend und Horst Schmieder unter dem Aufsichtsratsvorsitzenden Manfred Matusza und dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden Ekkehart Meroth.[2] KWA ist Mitglied im "Der Paritätische Wohlfahrtsverband" (DPWV).

Im Jahr 2017 lagen die Umsatzerlöse bei € 121,14 Mio. € zzgl. 4,42 Mio € sonstiger betrieblicher Erträge, bei einem Anlagevermögen von 225,33 Mio. €. Das Jahr 2005 – das erste Jahr als gemeinnützige Aktiengesellschaft – hatte das Unternehmen mit einem Umsatzerlös von 91,17 Mio € zzgl. 23,04 Mio. € sonstiger betrieblicher Erträge beschlossen sowie mit 192,8 Mio € Anlagevermögen.[3]

Gründung/Unternehmensform[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

KWA Kuratorium Wohnen im Alter, Hauptverwaltung in Unterhaching

1966 wurde in München der Verein Münchener Altenwohnstift e.V. gegründet und erlangte 1967 den Status der Gemeinnützigkeit. 1977 wurde Kuratorium Wohnen im Alter e.V. gegründet, 1996 als KWA Kuratorium Wohnen im Alter e. V. (neu) weitergeführt und 2005 in die Unternehmensform KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG gewandelt.

Die einzelnen Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altenwohnstifte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quelle: Geschäftsbericht 2017

Einrichtung Sitz Eröffnung/Übernahme Wohnungen / Pflegeplätze
KWA Stift im Hohenzollernpark Berlin-Schmargendorf 2002 W: 142
KWA Caroline Oetker Stift Bielefeld-Gadderbaum 1995 W: 100
KWA Stift Urbana im Stadtgarten Bottrop 2002 W: 104 / P: 120
KWA Parkstift Aeskulap Bad Nauheim 1983 W: 196 / P: 48
KWA Albstift Aalen Aalen 1995 W 87 / P: 102
KWA Parkstift Hahnhof Baden-Baden 1975 W: 123
KWA Kurstift Bad Dürrheim Bad Dürrheim 1974 W: 147 / P: 30
KWA Parkstift Rosenau Konstanz 1973 W 233 / P 59
KWA Parkstift St. Ulrich Bad Krozingen 1977 W: 123 / P: 62
KWA Georg-Brauchle-Haus München, Ramersdorf-Perlach 1966 W: 212
KWA Stift am Parksee Unterhaching 1984 W: 109 / P: 80
KWA Hanns-Seidel-Haus Ottobrunn 1970 W: 170 / P: 65
KWA Stift Brunneck Ottobrunn 1980 W: 80
KWA Stift Rupertihof Rottach-Egern 1971 W: 105
KWA Stift Rottal Bad Griesbach im Rottal 1977 P: 72
KWA Luise-Kiesselbach-Haus München, Trudering-Riem 2006 P: 152

Sonstige Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einrichtung Sitz Besonderheiten
1. KWA Klinik Stift Rottal Bad Griesbach Klinikplätze: 85
2. KWA Bildungszentrum Bad Griesbach und Pfarrkirchen

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kuratorium Wohnen im Alter gAG ist an folgenden Unternehmen jeweils zu 100 % beteiligt:

  • KWA Immobilien GmbH & Co. KG,
  • KWA Immobilien Verwaltungs GmbH,
  • KWA Betriebs- und Service-Gesellschaft mbH,
  • KWA Baumanagement GmbH,
  • KWA Wohnstifte gGmbH,
  • Betreutes Wohnen Planungs GmbH.

Weitere Beteiligungen:

  • 13 % Marianne-Strauß-Klinik
  • 5 % Erwin-Stauss-Institut.

Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2017 waren bei KWA 2.449 Mitarbeiter beschäftigt, demgegenüber standen 2.800 Bewohner, davon 759 Bewohner im Wohnbereich Pflege.

Die Mitarbeiter sind in folgenden Bereichen beschäftigt:

  • Pflege
  • Hauswirtschaft
  • Verwaltung
  • Küche
  • Fachklinik
  • Betreuung

Die meisten Mitarbeiter in den Häusern sind durch einen Betriebsrat vertreten, welcher als Gesamtbetriebsrat die Interessen der Mitarbeiter gegenüber der Geschäftsführung artikuliert.

Unternehmenshistorie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein Münchner Altenwohnstift e. V. wird am 10. Oktober 1966 in München gegründet: mit dem Ziel, Wohnraum für ältere Menschen zu schaffen und ihnen damit ein adäquates Zuhause zu geben.

Die Gründer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Heinrich Junker – Bayerischer Staatsminister des Innern
  • Willi Guthsmuths – Staatssekretär a. D.
  • Fritz Rüth – Oberfinanzpräsident
  • Hermann Beckmann – Jurist
  • Heinz Wirsching – Vorstandsmitglied der Bayer. Landwirtschaftsbank, Ministerialrat a. D.
  • Otto Hintner – Universitätsprofessor
  • Eduard Oehl – Rechtsanwalt

Die erste Dekade[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Willi Guthsmuths wird Vorsitzender, Hermann Beckmann Geschäftsführer des neu gegründeten Vereins Münchner Altenwohnstift e. V. (MAW).
  • Am 1. Oktober 1969 wird im Münchner Stadtteil Neuperlach das erste Wohnstift eröffnet: das KWA Georg-Brauchle-Haus.
  • Im Jahr 1970 verleiht der damalige Münchner Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel dem MAW den Ehrenpreis der Stadt München für guten Wohnungsbau.
  • Am 1. Oktober 1973 wird das erste Wohnstift in Baden-Württemberg eröffnet, in Konstanz: das KWA Parkstift Rosenau.
  • Mit der Gründung von "Kuratorium Wohnen im Alter" bekommen die regionalen Trägervereine im Jahr 1977 einen gemeinsamen Dachverein, unter dem Vorsitz von Wilhelm Faltlhauser.

Von 1980 bis 1999[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Am 1. April 1980 eröffnet das Unternehmen in Bad Griesbach eine Altenpflegeschule, die unter der Leitung von Karl-Heinz Edelmann mit weiteren Fach- und Berufsfachschulen, einer Fachakademie für Sozialpädagogik sowie Fort- und Weiterbildungsangeboten zum KWA Bildungszentrum weiterentwickelt wird – seit 2012 am neuen Standort Pfarrkirchen.
  • 1992 eröffnet KWA in Bad Griesbach eine Klinik für Neurologische und Geriatrische Rehabilitation: KWA Klinik Stift Rottal. Chefarzt Christoph Garner etabliert einen ganzheitlichen Ansatz. Neben klassischen Behandlungsmethoden und gerätegestützter, moderner Physiotherapie kommen auch alternative Therapien zur Anwendung. In diesem Jahr wird auch das erste Wohnstift in Hessen in Betrieb genommen (eine Übernahme).
  • Im Jahr 1995 wird das erste KWA Wohnstift in Nordrhein-Westfalen eröffnet.
  • Am 1. April 1996 verschmelzen MAW und die regionalen Trägervereine zum neuen Verein KWA Kuratorium Wohnen im Alter e. V.
  • Im Jahr 1999 wird als Tochtergesellschaft von KWA die KWA Betriebs- und Service GmbH (KBS) gegründet. Heute sind die KWA Küchenbetriebe sowie Gastronomie, Hauswirtschaft, IT, KWA Reisen und KWA Club dort angesiedelt, unter der Geschäftsführung von Horst Schmieder und Thomas Schurr.

Von 2000 bis 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • KWA Baumanagement unter der Geschäftsführung von Gerhard Schaller und Betreutes Wohnen Planungs GmbH mit dem Geschäftsführer Walter Eisele gehen im Jahr 2000 an den Start.
  • Im Jahr 2002 wird ein weiteres Bundesland mit KWA verbunden: Durch die Eröffnung eines Wohnstifts in Berlin.
  • Mit "Seniorenwohnen am Bodensee" wird im Jahr 2003 in Konstanz erstmals KWA Betreutes Wohnen realisiert: Die Häuser befinden sich in unmittelbarer Nähe des Wohnstifts, sodass Bewohner Dienstleistungsangebote des Wohnstifts in Anspruch nehmen können und auch den ambulante Pflegedienst von KWA.
  • Im Jahr 2005 wird aus dem gemeinnützigen Verein die KWA Kuratorium Wohnen im Alter gAG. Die Gemeinnützigkeit bleibt bestehen. Die bisherigen Vereinsmitglieder werden Aktionäre, bringen sich weiterhin ehrenamtlich ein. Statt eines Verwaltungsrats gibt es seitdem einen Aufsichtsrat, der von den Aktionären gewählt wird.
  • Am 10. Oktober 2016 feiert KWA im Alten Rathaus München sein 50-jähriges Bestehen. Gründungsmitglied Hermann Beckmann und seine Ehefrau Dagmar sind Ehrengäste. Die Bayerische Sozialministerin Emilia Müller spricht ein Grußwort.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. KWA Symposium 2018 (Video-Datei; aufgerufen am 23. Juni 2018)
  2. Geschäftsbericht KWA 2017 (PDF-Datei; 7 MB, abgerufen am 23. Juni 2018)
  3. Geschäftsbericht KWA 2005 (PDF-Datei; 3,91 MB, abgerufen am 28. Oktober 2012)