Land der Finsternis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Land der Finsternis ist ein Roman des Nobelpreisträgers V. S. Naipaul. Er ist 1964 im englischen Original unter dem Titel An Area of Darkness erschienen.

Der Roman ist während einer Reise Naipauls durch das Indien der frühen 60er entstanden. Obschon Naipaul während dieser Reise das Dorf seiner Vorfahren wiederfindet, bleibt ihm das Land fremd. Weder sein Aufenthalt im Süden Indiens noch seine Reise in den Norden, nach Kaschmir, bringen ihn dem Land näher. Er bleibt befremdet über die Lebenseinstellung vieler Inder und äußert sich pessimistisch über die damalige Situation in Indien.