Landtagswahl in Thüringen 1994

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
1990Landtagswahl 19941999
(in %) [1][2]
 %
50
40
30
20
10
0
42,6
29,6
16,6
4,5
3,2
1,3
1,1
1,1
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 1990
 %p
   8
   6
   4
   2
   0
  -2
  -4
  -6
  -8
-2,8
+6,8
+6,9
-2,0
-6,1
+0,5
+1,1
-4,5
Vorlage:Wahldiagramm/Wartung/Anmerkungen
Anmerkungen:
d 1990 Gemeinsame Liste mit Neues Forum und Demokratie Jetzt
   
Insgesamt 88 Sitze
Wappen Thüringens
Wahlplakat der CDU

Die Landtagswahl in Thüringen 1994 war die zweite Wahl zum Thüringischen Landtag seit der Wende und fand am 16. Oktober 1994 gemeinsam mit der Bundestagswahl 1994 und den Landtagswahlen in Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland statt.

Ausgangssituation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infolge der Landtagswahl in Thüringen 1990 war die Landesregierung durch eine Koalition aus CDU und FDP gebildet worden. Der Landtag wählte Josef Duchač (CDU) als Ministerpräsidenten. Nach Stasi-Vorwürfen trat er am 23. Januar 1992 zurück. Am 5. Februar wurde Bernhard Vogel (CDU) zum Ministerpräsidenten gewählt.

Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partei Wahl 1990 Wahl 1994
Zweit-
stimmen
Sitze im Landtag Zweit-
stimmen
Sitze im Landtag Höchstes Ergebnis Niedrigstes Ergebnis
CDU 45,4 % 44 42,6 % 42 Landkreis Eichsfeld (60,4 %) Jena (30,1 %)
SPD 22,8 % 21 29,6 % 29 Jena (34,0 %) Landkreis Eichsfeld (22,4 %)
PDS 9,7 % 9 16,6 % 17 Suhl (29,2 %) Landkreis Eichsfeld (8,5 %)
FDP 9,3 % 9 3,2 % 0 Landkreis Hildburghausen (4,8 %) Eisenach (2,1 %)
Grüne 6,5 % 6 4,5 % - Jena (7,7 %) Landkreis Eichsfeld (2,9 %)
Forum 1,1 % -
REP 0,8 % - 1,3 % -
Graue n.a. - 0,4 % -
DSU 3,3 % - 0,2 % -
STATT n.a. - 0,3 % -
ödp n.a. - 0,2 % -
Wahlbeteiligung 74,8 %

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die FDP aus dem Landtag ausgeschieden war und die CDU alleine nicht die absolute Mehrheit von 45 Sitzen im 88 Sitze umfassenden Landtag erreicht hatte, wurde eine Große Koalition aus CDU und SPD unter Ministerpräsident Bernhard Vogel (CDU) gebildet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Thüringer Landesamt für Statistik (Bearb.) 1995: Landtagswahl in Thüringen am 16. Oktober 1994; in: Statistische Berichte B VII 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landtagswahl 1994 in Thüringen - endgültiges Ergebnis. Landesergebnis Thüringer Landesamt für Statistik
  2. Landtagswahlen Freistaat Thüringen Zweitstimmen Wahlen in Deutschland